ASV Hamm ergab sich fast (w)ehrlos

Nur Ferndorf verwöhnte die 1100 Zuschauer:

TuS Ferndorf überrollte glanzvoll feiermüden Handball-Oberliga-Meister mit 31:19

jb Kreuztal. Das Endspiel um den »wahren« Meister der Handball-Oberliga Westfalen machte der »echte« Meister ASV Hamm - leider - nicht mit. Ohne auf größere Gegenwehr zu stoßen überrollte der jetzt als Vizemeister (wie so oft) feststehende TuS Ferndorf den zwei Punkte besseren Rivalen und Regionalliga-Aufsteiger mit 31:19 (17:8).

Somit konnten sich die 1100 Zuschauer (Saisonrekord) nur an den Leistungen ihrer rot-weißen Lieblinge erfreuen. Die Erwartungshaltung, dass es wie vor einer Woche gegen Mennighüffen zu einem mitreißenden Match kommen würde, wurden nicht erfüllt. Den besten Fans der Liga machte dies nichts aus. Sie feierten ihre Mannschaft, die sich hochmotiviert für die 27:28-Hinspielniederlage revanchieren wollten. Dagegen steckten die Gäste sehr früh, nachdem sie spürten, mit welchem Elan und Ehrgeiz die Ferndorfer truppe in dieses Match gegangen war. Trainer Kay Rothenpieler versuchte, Verständnis zu finden: »Wir haben die ganze Woche viel Bier getrunken, nicht ein einziges Mal trainiert und uns somit auch nicht auf den Gegner eingestellt. Beine und Köpfe waren schwer und müde.« Der Siegerländer bezeichnet diese Motivation schlicht und ergreifend als »egal gewäse".

Ferndorf gab mit seinem gefürchteten Tempospiel Vollgas und führte nach vier Minuten mit 3:0. Der Meister machte es zum 3:2 und 5:3 wenigstens noch kurzzeitig spannend. Aber Ferndorfs defensiv eingestellte 6:0-Abwehr ließ fortan nichts mehr anbrennen. Es gab nur noch selten ein Durchkommen für Hamm. Offenbar war Ferndorfs Torhüter David Wellen besonders angestachelt, weil sein Kollege Carsten Schröder auf der Gegenseite als der beste Keeper der Liga auch von der SZ gelobt wurde. Wellen wurde mit elf abgewehrten Bällen, davon zwei Siebenmeter, zum überragenden Mann der 1. Halbzeit. Allerdings machten es ihm die ASV-Werfer mit unpräzisen und »saftlosen« Würfen auch ein wenig leicht. Ferndorfs Tempospiel führte über 9:3 auf 15:6 in der 28. Minute. Hamm versuchte wenigstens mit einer Sonderbewachung gegen Michael Feldmann, dessen Aktionsradius einzuengen. Dafür marschierten dann aber die anderen Ferndorfer durch die Reihen. Bei Hamm brachte bis zur Pause Axel Kliewe, eigentlich auch kein schlechter Torhüter, ein einziges Mal die Hand zur Abwehr an den Ball.

Die Hoffnung, dass die Gäste während der Halbzeitpause wenigstens an ihre Ehre erinnert würden, erfüllte sich nicht. Immerhin war nun Schröder im Kasten. Der wehrte auch zu Beginn seines Einsatzes einige Bälle ab. Ansonsten war weiterhin nichts von einer Gegenwehr zu sehen. Auch die Ferndorfer benötigten einige Minuten, um wieder in Tritt zu kommen. Aber dann zeigten sie doch noch einige tolle Kabinettstückchen. Traumhaft das 26:15, als Michael Feldmann mit Kempa-Trick bedient wurde und die Lederkugel über Schröder hinweg ins Tor segeln ließ.

TuS Ferndorf: Becker, Wellen; Stadel (2 Tore), Orlov (2), Hambloch (4), Pfaffenbach (3), Feldmann (7), Toft (1/1), Kotschmar (2/2), Schäfer (4/4), Stenske (4), Krawitz (2).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen