Auch Littfelder Schüler haben Medienecken

Schulungsraum bietet weitere Möglichkeiten / Im Vorfeld Konzept erarbeitet

nja Littfeld. Was vor noch gar nicht allzu langer Zeit den weiterführenden Schulen vorbehalten war, ist mittlerweile auch in den Primarstufen Standard: Computer, an denen die Erst- bis Viertklässler sich Grundkenntnisse im Umgang mit dem Medium aneignen können. Gestern wurden der neue Schulungsraum und die Medienecken in der Ev. Bekenntnisgrundschule Littfeld vorgestellt und offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Im Schulungsraum, so erläuterte Schulleiter Volker Kaskel, werden die von der Clara-Schumann-Gesamtschule ausgemusterten PCs genutzt. Für die Anwendungen der Gesamtschüler waren sie mittlerweile zu langsam geworden, »aber für unseren Bedarf, um die Fundamente der Computerarbeit zu vermitteln, reichen sie aus«. Alle Geräte seien internetfähig. An den sechs Geräten können bis zu zwölf Kinder gleichzeitig arbeiten und lernen.

In drei der sechs Klassen wurden Medienecken mit jeweils zwei neuen Computern eingerichtet. »Die PCs, die wir schon hatten, werden in die übrigen Klassen verteilt« und müssen umgerüstet werden, so Kaskel weiter. Ein neuer Server wurde auch installiert. Insgesamt investierte die Stadt Kreuztal als Schulträgerin 18000 e in Hard- und Software, Mobiliar, Stromversorgung und Vernetzung, rechneten Dezernent Horst-Helmut Siebel und Michael Wurmbach vom Schulverwaltungsamt vor. 1500 e steuerte die Schule aus Eigenmitteln, 1000 e der Förderverein bei.

Im Vorfeld der Modernisierung hatte die Schule ein Medienkonzept erarbeitet; die Pädagogen ließen sich weiterbilden. Die Jungen und Mädchen nutzen die neuen Medien nicht nur im Unterricht; es bestehen auch zwei Arbeitsgruppen, in denen derzeit Viertklässler das selbstständige Arbeiten mit dem Computer lernen.

Der Nachwuchs, so berichtete Volker Kaskel, ist begeistert von dem Angebot. »Jede Stunde werden wir gefragt, ob sie an den PC dürfen.« Die Kinder haben jeweils ein eigenes Kennwort und einen Benutzernamen, »so dass nachvollziehbar ist, was geschieht«. Dank sagte Kaskel auch Martin Hadem, der das System ehrenamtlich betreute. Die beiden Verwaltungs-PCs sind ebenfalls neu und verfügen über ein separates Sicherungssystem.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen