Aufzug stecken geblieben

Vierköpfige Familie musste von Feuerwehr befreit werden

bjö Kreuztal. Außer mit hochroten Köpfen kam eine vierköpfige Familie am Montagabend glimpflich davon, als sie die Kreuztaler Feuerwehr mit schwerem Gerät aus einem stecken gebliebenen Aufzug in einem Kaufhaus an der Marburger Straße in der Innenstadt befreien musste. Über Handy hatte einer der vier Steckengebliebenen aus dem Aufzug die Polizei über die missliche Lage informiert.

Die Kreuztaler Feuerwehr, die über Sirene alarmiert wurde, versuchte gemeinsam mit dem Hausmeister des Ladens den Eingeschlossenen zu helfen. Zwischen Erdgeschoss und erster Etage waren sie samt Aufzugskabine stecken geblieben. Nachdem der Fahrstuhl manuell auf Ausstiegshöhe gebracht war, scheiterten allerdings die Versuche der Feuerwehr, die Außentür manuell zu öffnen. Schließlich setzten sie den hydraulischen Spreizer ein, um die vier Personen zu befreien.

Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst brauchte nicht mehr einzugreifen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen