Aus Ernsdorf wurde Kreuztal

Vor 75 Jahren genehmigte das Staatsministerium die Änderung des Gemeindenamens

nja Kreuztal. »Kreuztal« hat in gewisser Hinsicht dieser Tage Geburtstag – mehr noch: kann ein Jubiläum feiern. Denn: Vor 75 Jahren, so ist einem Dokument zu entnehmen, wurde der Name »Kreuztal« offiziell am Fuße des Kindelsbergs anerkannt. Der 17. März 1928 ist einer Textquelle zufolge als Stichtag zu entnehmen. Damals war im Regierungs-Amtsblatt zu lesen: »Das Preußische Staatsministerium hat genehmigt, dass der Name der Gemeinde Ernsdorf im Kreis Siegen in Kreuztal geändert wird. Arnsberg, den 17. März 1928. Der Regierungspräsident.«

Genehmigt, so ergaben Recherchen der Siegener Zeitung, hatte das Staatsministerium die Umbenennung aber bereits wenige Tage zuvor. Woher aber stammt diese überraschende Erkenntnis? Der Hobby-Historiker Günter Weller aus Kreuztal forschte jüngst in seinem Privatarchiv und stieß dabei auf die Arnsberger Bekanntmachung. So richtig publik wurde die neue Namensgebung vor Ort wahrscheinlich erst im April 1928. Am 12. des Monats nämlich berichtete die SZ u.a.: »Bisher gab es keine Gemeinde Kreuztal. Dieser Name galt nur für Post und Eisenbahn, wenn man auch dazu übergegangen war, diese Bezeichnung auf den nahe gelegenen Teil der politischen Gemeinde Ernsdorf zu übertragen. Auf Antrag der Gemeindevertretung hat nunmehr das Staatsministerium unterm 8. des vorigen Monats genehmigt, daß der Name der Gemeinde Ernsdorf in Kreuztal umgeändert wird. Eine Unterscheidung zwischen den Gebietsteilen Ernsdorf und Kreuztal findet künftig nicht mehr statt, sondern es ist für den ganzen Gemeindebezirk nur die Bezeichnung Kreuztal gültig. Die bei dieser Gelegenheit angeregte Umbenennung des Amtes Ferndorf in Amt Kreuztal hat bisher die Zustimmung der Mehrheit der Amtsversammlung nicht gefunden.«

Günter Weller, auch Mitglied im Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein, betreibt seit vielen Jahren Forschungen über die Historie seiner Heimat. Beantragt, so erzählt er im Gespräch mit der SZ, habe die Umbenennung ursprünglich der Kreuztaler Spar- und Darlehnskassen-Verein. Einige der Gründe: »Kreuztal« kennzeichne die geographische Lage der Gemeinde viel besser und treffender, Ernsdorf sei vollkommen unbekannt: »Jeder Ernsdorfer muss bei seiner Postanschrift die Bezeichnung Kreuztal hinzufügen, um zu erreichen, dass eine Postbestellung möglich ist.« Und: Es gebe fast keine Firma, die ihren Sitz nicht in Kreuztal angebe, obwohl der Sitz eigentlich Ernsdorf sei. Und last but not least: »Es würde unschön klingen, Stadt Erns-,dorf’. Unsere Urenkelkinder würden es nicht verstehen, daß man ihrer Stadt eine solche Bezeichnung gegeben hat.« Den Bewohnern der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens scheinen diese Sorgen bis heute fremd zu sein... Der Name Kreuztal, so Weller, sei aus der Flurbezeichnung »Am Kreuzthal«, im Bereich der »alten« Kreuzung, entstanden. Dort gab es bis 1861 außer einem Walzwerk nur Gast- und wenige Wohnhäuser. 1861 dann wurde aber die Ruhr-Sieg-Bahn gebaut, wurde eine Station errichtet, die den Namen »Creuzthal« erhielt. Erst am 22. Juli 1911, so ist Dokumenten aus dem Wellerschen Fundus zu entnehmen, änderte die Landespolizeibehörde dies offiziell in Kreuztal um.

Gemeinsam mit Ortwin Brückel veröffentlichte der heute 76-jährige Günter Weller vor einigen Jahren auch eine Abhandlung, die sich mit der Frage beschäftigte, seit wann es Kreuztal als Wohnort eigentlich schon gibt. Ihre Erkenntnis: Im »Siegenschen Intelligenzblatt«, so lautete der damalige Name der Siegener Zeitung, wird »Kreuzthal« am 16. Juni 1832 in einer Anzeige erstmals erwähnt. Dabei ging es den Angaben zufolge um die Konkursmasse des Johannes Schreiber zu Kreuzthal. Doch schon 1826 erfolgte offenbar ein Eintrag ins Ferndorfer Taufbuch, wo laut Brückel und Weller zu lesen war: »Friedrich geb. in Kreuzthal bei Ernsdorf/ den dreißigsten (30.) April / Vormittags zehn (10) Uhr / ehelich / (Vater) Johannes Schreiber Kirchenältester und Wirth / (Mutter) Agnese geb. Klein...«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen