Björn gibt nicht auf

Oliver, Andreas, Daniel, Olivia und Sylvia von der Initiativgruppe schauen bei einer der vielen Blutentnahmen in der Kreuztaler Stadthalle zu. Foto: jea
  • Oliver, Andreas, Daniel, Olivia und Sylvia von der Initiativgruppe schauen bei einer der vielen Blutentnahmen in der Kreuztaler Stadthalle zu. Foto: jea
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

null

jea - Bereits vor dem eigentlichen Beginn der Stammzellen-Typisierungsaktion gestern in der Kreuztaler Stadthalle war der Andrang riesig. Alle kamen, um als mögliche Lebensspender zu helfen: Freunde, Bekannte, Sportler, Vereinsmitglieder, Privatpersonen und Unternehmer. Das Ergebnis nach fünf Stunden: 1048 Menschen hatten sich typisieren lassen. Mit-Organisatorin Sylvia Langer war überwältigt: ?Wahnsinn. Wir hatten mit 600 bis 700 Leuten gerechnet. Danke an alle, die mitgemacht haben.?

Lebensbedrohliche Erkrankung meldete sich zurück

Eigentlich hatte es für den 26-jährigen Maschinenbau-Studenten Björn aus Kreuztal nach seiner Ersterkrankung an Leukämie vor zweieinhalb Jahren wieder ganz positiv ausgesehen. Nach seiner Chemotherapie in der Marburger Klinik war er als geheilt entlassen worden. Ja, sogar seinem Sport als Triathlet konnte er wieder ausüben, beim Buschhüttener Triathlon im Mai war er mit von der Partie.
Vor ein paar Wochen dann der große Schock, die lebensbedrohliche Erkrankung hatte sich zurückgemeldet. Nun ist Björn wieder Patient in der Marburger Klinik und hofft, dass sich eine Spenderin oder Spender mit passenden Stammzellen für eine Stammzellentransplantation findet. In Deutschland treten jährlich 11 000 Neuerkrankungen auf, also alle 45 Minuten eine. Statistisch gesehen findet jeder 5. Leukämie-Kranke nicht rechtzeitig einen Spender. Leider.

Erst der Schock und danach die Reaktion

?Wir müssen etwas tun?, war kurz nach dem Schock nach der erneuten Diagnose die erste Reaktion des engsten Freundeskreises von Björn. Sylvia Langer ergriff die Initiative und nahm gemeinsam mit Björns Freundin Olivia Hein sofort mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) Kontakt auf. In die Arbeitsgruppe reihten sich der Bruder von Olivia, Daniel Hein, sowie die Freunde Oliver Stellwag und Andreas Paul ein. ?Wir haben viel Unterstützung und Zuspruch erfahren?, zeigt sich das Team dankbar.
Auch die Spendenaktion war großartig, kostet doch die Registrierung und Typisierung eines möglichen Spenders für die gemeinnützige DKMS immerhin jeweils 50 Euro. Eine der zahlreichen Registrierungswilligen als mögliche Stammzellspender ist auch Tanja Dürr. Über Facebook habe sie von der Typisierungsaktion erfahren. Auch für sie - wie bei den vielen anderen - stand es sofort fest: ?Da muss ich mitmachen?.

"Wir danken allen für die große Unterstützung"

Knapp drei Wochen hat es gedauert, und der Typisierungstermin in der Kreuztaler Stadthalle stand fest. Zwölf fachlich qualifizierte Blutabnehmer ließen unter der Aufsicht der beiden Ärzte Johanna Langer und Björn Hartmann die Registrierungswilligen zur Ader. Von der DKMS-Datei vom Büro Westfalen in Hövelhof stellten Patrick Würfel und Malte Rinkens das Material für die Blutentnahmen zur Verfügung, standen für Fragen zur Verfügung und betreuten die Initiativgruppe.
Die mit Blut gefüllten Röhrchen gehen unmittelbar ins Labor nach Dresden. Ab Dienstag läuft dann die Auswertung, hieß es gestern in Kreuztal. ?Wir danken allen für die große Unterstützung und sind einfach von der Hilfsbereitschaft überwältigt.? Je größer der Pool werde, umso größer sei auch die Chance, passende Spender zu finden. Für die Bewirtung der Registrierungswilligen sorgte Carmen Hein vom DRK-Frauenverein Kreuztal mit ihrem Team.

null

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.