Alle Bewohner blieben unverletzt
Brand in Übergangswohnheim in Krombach

Die Feuerwehr bekam den Zimmerbrand im Übergangswohnheim im Kreuztaler Ortsteil Krombach rasch unter Kontrolle.
3Bilder
  • Die Feuerwehr bekam den Zimmerbrand im Übergangswohnheim im Kreuztaler Ortsteil Krombach rasch unter Kontrolle.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

kalle Krombach. Wegen eines Zimmerbrandes musste die Feuerwehr am Freitagnachmittag zum Übergangswohnheim der Start Kreuztal in Krombach ausrücken. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus einem Fenster. Insgesamt befanden sich vier Personen in dem Gebäude. Alle konnten unverletzt das Übergangswohnheim verlassen. Bei einer Person wird derzeit noch geprüft, ob sie sich eine Rauchgasvergiftung zugezogen hat. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht, das Gebäude wird zur Stunde (14.45 Uhr) gelüftet. 
Die Feuerwehr geht davon aus, das das Haus derzeit nicht bewohnbar ist.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen