SZ

Aktion in der Fritz-Erler-Siedlung Kreuztal
Corona-Impfung ohne Überzeugung

Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei einer mobilen Impfaktion den Anti-Corona-Piks in dem Kreuztaler Wohngebiet verteilt – ganz unbürokratisch und ohne Termin.
4Bilder
  • Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei einer mobilen Impfaktion den Anti-Corona-Piks in dem Kreuztaler Wohngebiet verteilt – ganz unbürokratisch und ohne Termin.
  • Foto: Jan Schäfer (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ap Kreuztal. Menschen und Kulturen treffen aufeinander. Manche unterhalten sich auf arabisch, andere sprechen türkisch, viele der Wartenden vor dem Stadtteilbüro der Fritz-Erler-Siedlung haben russische Wurzeln. Doch zwei Dinge haben sie alle gemeinsam: Sie können sich in Deutschland nur schlecht verständigen und haben – oft auch gerade deshalb – noch keine Corona-Impfung erhalten. Das soll sich nun ändern: Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei einer mobilen Impfaktion den Anti-Corona-Piks in dem Kreuztaler Wohngebiet verteilt – ganz unbürokratisch und ohne Termin.

ap Kreuztal. Menschen und Kulturen treffen aufeinander. Manche unterhalten sich auf arabisch, andere sprechen türkisch, viele der Wartenden vor dem Stadtteilbüro der Fritz-Erler-Siedlung haben russische Wurzeln. Doch zwei Dinge haben sie alle gemeinsam: Sie können sich in Deutschland nur schlecht verständigen und haben – oft auch gerade deshalb – noch keine Corona-Impfung erhalten. Das soll sich nun ändern: Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei einer mobilen Impfaktion den Anti-Corona-Piks in dem Kreuztaler Wohngebiet verteilt – ganz unbürokratisch und ohne Termin.

Mitten in der Fritz-Erler-Siedlung impfte ein mobiles Team in nur sechs Stunden über 100 Menschen gegen das Coronavirus.
  • Mitten in der Fritz-Erler-Siedlung impfte ein mobiles Team in nur sechs Stunden über 100 Menschen gegen das Coronavirus.
  • Foto: ap
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

Angst vor Corona haben in der Fritz-Erler-Siedlung nur wenige

„Die Hemmschwelle, sich hier impfen zu lassen, ist geringer als im Zentrum“, weiß Christine Domnick, organisatorische Leiterin des Eiserfelder Impfzentrums. Bereits die Terminvergabe in einem der Zentren stelle für viele Migranten eine große Hürde dar. Dolmetscher gebe es hier zwar auch keine, dank Übersetzungsunterlagen und ausreichend Zeit funktioniere die Verständigung aber trotzdem ganz gut.
Diese Erfahrung machte auch Mahtab Mohammad. Die Anwohnerin holte sich den Schutz aus der Spritze direkt vor ihrer Haustür ab.

Mahtab Mohammad.

„Damit ich bald wieder überall hin kann ohne Test“, lächelt die Syrerin, die seit fünf Jahren in Deutschland lebt. „Nur deshalb“, fügt ein junger Mann in der Warteschlange mit Nachdruck hinzu. Dass Corona eine gesundheitliche Gefahr darstellen kann – das glauben hier die Wenigsten. „Wir machen das nur, weil wir es müssen.“ Schließlich müssten die erforderlichen Negativtests schon bald aus eigener Tasche gezahlt werden.

Doch nicht alle denken so. „Eine Impfung ist einfach sicherer“, sagt Lisa Stremmel. Schon im Mai wollte sich die 20-Jährige impfen lassen. „Da kam leider etwas dazwischen.“ Doch jetzt, wo die Fellinghausenerin ihren neuen Job in einer Fleischereiabteilung angetreten hat, müsse der Schutz einfach sein. „Ich habe von einer Kollegin von der Aktion gehört und sofort gesagt: Das mache ich.“

Lisa Stremmel.
Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen