Debatte über Umbenennung alles andere als »hölzern«

Letzter Teil der Luisenstraße soll »Am Hauberg« heißen

nja Fellinghausen. »Luisenstraße«, »Am Hauberg« oder »Haubergsweg«? Das war im Kreuztaler Rat eine offensichtlich nicht ganz einfach zu beantwortende Frage. Im Fokus: ein paar Meter unbewohnter Straße unterhalb des Historischen Haubergs in Fellinghausen. Der Hintergrund: ein Antrag der Waldgenossenschaft Fellinghausen, die sich wünschte, der Begriff »Hauberg« solle auch durch Benennung einer Straße in Erinnerung bleiben. So schlugen die Waldgenossen vor, die noch in ihrem Besitz befindlichen Wirtschaftswege an der Bebauungsgrenze mit »Am Hauberg« oder »Haubergsweg« zu bezeichnen. Wo war das Problem?

Die Verwaltung sah keines und schlug vor, den letzten Teil der heutigen Luisenstraße in »Haubergsweg« umzubenennen. Arnfred Wittsieker (FDP) allerdings hatte Probleme damit, dass die Luisenstraße künftig so »plötzlich aufhören« solle. Und: »Haubergsweg« – das sei ein wertvoller Straßenname, dem mit dieser Aktion nicht genügend Rechnung getragen werde: »Wir sollten diese Bezeichnung für eine bessere Lösung aufbewahren.«

Roland Abel (SPD) hingegen befand: Wenn die Waldgenossen diese Umbenennung wünschten, solle der Rat diesem Begehren auch folgen, solle das Anliegen nicht zerredet werden. Werner Müller (CDU) sah dies ähnlich. Wittsieker nicht: Das Endstück der Luisenstraße könne »Am Hauberg« heißen, und der Wanderweg durch den Historischen Hauberg den Namen »Haubergsweg« erhalten. Frank-W. Frisch sah das Begehren der FDP offenbar missverstanden, lehnte eine »Hals-über-Kopf«-Entscheidung ab, forderte die Absetzung des Tagesordnungspunkts, zog diesen Antrag aber kurze Zeit später wieder zurück, als sich doch noch ein breiter Konsens abzeichnete.

Und so soll es nun sein: Das unbewohnte Teilstück der jetzigen Luisenstraße wird »Am Hauberg« heißen. Somit ging auch ein (wohl nicht ernst gemeinter) Vorschlag des SPD-Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Schleifenbaum unter, der offenbar Spaß an dem verbalen Schlagabtausch gefunden hatte und Augen zwinkernd angemerkt hatte, der Name »Holzweg« biete sich doch auch an...

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen