Den Umständen zum Trotz

Prof. Henry Higgins (Tolga Cetin) hat das Blumenmädchen Eliza Doolittle (Tugba Yeliz) zu einer „künstlichen Herzogin“ gemacht, indem er ihm die Sprache der High Society beibrachte.  Foto: aww
  • Prof. Henry Higgins (Tolga Cetin) hat das Blumenmädchen Eliza Doolittle (Tugba Yeliz) zu einer „künstlichen Herzogin“ gemacht, indem er ihm die Sprache der High Society beibrachte. Foto: aww
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

aww Kreuztal. Suboptimal – so könnte man die äußeren Umstände für „Pygmalion“ am frühen Samstagabend bezeichnen. Die schwüle Hitze war schon den ganzen Tag über einigermaßen quälend gewesen, es war keine Abkühlung in Sicht, und der eine oder andere potenzielle Theaterzuschauer wird sich schon ab dem Nachmittag auf das kleine WM-Finale zwischen Deutschland und Uruguay eingestimmt haben. Das Programmheft (Steffen Birlenbach/Kay Donalies) zur Aufführung des Literaturkurses 12 der Clara-Schumann-Gesamtschule war gleich für zweierlei gut: Es gab viele Informationen und konnte außerdem dank seines DIN-A4-Formats prima als Fächer in der stickigen und – wen wundert’s? – recht mäßig besetzten Kreuztaler Stadthalle verwendet werden.

Schade, denn die annähernd 40 Mitwirkenden auf und abseits der Bühne hätten andere Umstände und mehr Besucher verdient gehabt. Sie lieferten eine knappe, knackige, kurzweilige und durchdachte Variante des „Pygmalion“-Stoffes auf der Basis von George Bernard Shaws Stück. Bei der eigenen Bearbeitung des Kurses unter der Leitung von Kristine Scholz-Linnert war die Handlung auf eine runde Stunde Spielzeit eingedampft, und die reichte, um alles zu sagen, was gesagt werden musste.

Mit gestalterischen Elementen wurde nicht gegeizt. Ein kleiner Chor, am Klavier begleitet von Claudius Brenner, verkürzte dem Publikum singend die Umbaupausen (Bühnenbild: Michael Dittmann), es gab eingangs Gereimtes von Goethe und später eine hübsch anzusehende Choreografie (der Wohltätigkeits-Ball, bei dem das Blumenmädchen Eliza aus der Unterschicht unter Beweis stellt, dass es im Sprachunterricht bei Prof. Higgins genug gelernt hat, um als „künstliche Herzogin“ durchzugehen). Der Tanz, ausgearbeitet von Derya Mutlu, Eilif Özer, Fatma Korkmaz, Desirée Lopes Dias, Alexandra Pres und Kawthar Oujagoui, wurde sogar als Zugabe wiederholt.

Für die Dramaturgie zeichnete Lehrerin Scholz-Linnert verantwortlich, die mit dem Stück anknüpfte an das Abiturthema „Sprachreflexion“ und die die Arbeit an der Aufführung mit dem von ihr geleiteten Seminar „Sprachdidaktik meets Theaterpädagogik“ an der Uni Siegen verquickte. Die Studierenden unterstützten die „Clara-Schüler“ in der letzten Arbeitsphase. Regie bei „Pygmalion“ – übrigens ein Projekt des NRW-Landesprogramms „Kultur & Schule“ – führte der Theaterpädagoge Lars Dettmer.

Lob gebührt den Mimen. Tugba Yeliz in der Rolle der Eliza Doolittle wirkte auf der Bühne so natürlich, so glaubhaft, als hätte sie noch nie etwas anderes gemacht. Aber auch der Rest der Schauspieltruppe, im Besonderen in wichtigen Rollen Tolga Cetin als Prof. Higgins und Konstantin Becker als Pickering, konnte sich sehen lassen. Zum gekonnt agierenden Ensemble gehörten außerdem Hannah Kanis, Michelle Gebert, Murat Baloglu, Desirée Lopes Dias, Regina Geweiler, Sebastian Büchner, Pinar Isci, Hanna Abebe und Persishan Omer. Am Ende war ihnen herzlicher und verdienter Applaus beschieden – nicht auszudenken, wie die Resonanz ausgefallen wäre ohne Temperaturen weit über 30 Grad, ohne WM-Spiel um den dritten Platz, dafür aber mit viel mehr Publikum!

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.