»Die UWG ist erleichtert und blickt befreit nach vorne«

Mitglieder stehen geschlossen hinter ihrem Vorstand

sz Kreuztal. »Die UWG Kreuztal ist zwar um ihre zwei Ratsmandate gebracht worden, hat aber dadurch in ihrem Miteinander eine klare Linie an Offenheit und Fairness gewonnen und kann nun befreit nach vorne blicken.« So beginnt unter der Überschrift »Die UWG Kreuztal ist erleichtert« eine Stellungnahme des Stadtverbands zu den jüngsten Entwicklungen. Wie berichtet, hatten die beiden UWG-Ratsmitglieder Jürgen E. Arndt und Eckhardt Dippel Anfang der Woche die Unabhängige Wählergemeinschaft verlassen, die Ratsfraktion aufgelöst und eine neue Fraktion sowie einen neuen Stadtverband der »Bürger-Gemeinschaft Kreuztal« gegründet.

Mit ihrem Vorgehen hätten die beiden Ratsvertreter wohl eine Schockwirkung erzielen wollen. »Das Gegenteil ist eingetreten. Zuspruch, Sympathie und neue Mitglieder sind die Reaktionen.« Das Argument der »unüberbrückbaren Meinungsverschiedenheiten«, mit denen Arndt und Dippel ihren Austritt begründeten, sei dem UWG-Stadtverband nicht nachvollziehbar. Er sei vielmehr nach wie vor überzeugt, »dass er eine gute Arbeit zum Wohle der Bürger der Stadt Kreuztal leistet. Dies wird sowohl von Bürgern, den im Rat der Stadt Kreuztal vertretenen Parteien und der Verwaltung anerkannt und ausdrücklich bestätigt. Wir setzen unsere erfolgreiche Arbeit fort«, so Stadtverbandsvorsitzender Heinz Bub.

»Durch die unverständliche Aktion« von Arndt und Dippel »ist nicht nur der UWG Kreuztal, dem UWG-Kreisverband, sondern letztlich auch der Stadt Kreuztal ein Imageschaden zugefügt worden«, heißt es weiter. Die UWG-Mitglieder stünden weiterhin geschlossen hinter ihrem Vorstand und dem Vorsitzenden Heinz Bub. Dieser berichtete auf Anfrage der SZ gestern von aktuell fünf Austritten aus der Wählergemeinschaft. Doch hätten einige Bürger kundgetan, sie wollten der UWG beitreten. Der Vorstand sei weiterhin funktionsfähig; Mitte Februar solle er wieder komplettiert werden. Derzeit, so Bub, gehören der Wählergemeinschaft 26 Mitglieder an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen