SZ

Ein Farben- und Lichtermeer
Dreslers Park wunderschön illuminiert

Lichterglanz trotz Corona: Dreslers Park in Kreuztal ist seit Donnerstagabend wider prächtig illuminiert.
4Bilder
  • Lichterglanz trotz Corona: Dreslers Park in Kreuztal ist seit Donnerstagabend wider prächtig illuminiert.
  • Foto: bjö
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

bjö Kreuztal. Wunderschön und doch irgendwie schizophren wirkt seit Donnerstagabend für alteingesessene Kreuztaler die abendliche Illumination von Dreslers Park in Kreuztals Stadtmitte: Das Farben- und Lichtermeer im Dickicht der Flaniermeile und die leuchtenden Fassaden der beiden ehrwürdigen Villen lassen das typisch adventliche Flair vom „Lichterglanz im Park“ aufkommen – doch wo ist der Weihnachtsmarkt? Keine Buden entlang der Fußwege, keine Dampf- und Rauchschwaden, die sich von Glühwein- und Grillständen in die Lichtkegel der Scheinwerfer mischen. Corona hat auch das Markttreiben des „Lichterglanzes“ in diesem Jahr vereitelt. Doch die Stadt hatte sich dazu entschieden, mit der seit Donnerstagabend erstrahlenden Parkbeleuchtung ein „Trostpflaster“ zu spenden: Bis zum 13.

bjö Kreuztal. Wunderschön und doch irgendwie schizophren wirkt seit Donnerstagabend für alteingesessene Kreuztaler die abendliche Illumination von Dreslers Park in Kreuztals Stadtmitte: Das Farben- und Lichtermeer im Dickicht der Flaniermeile und die leuchtenden Fassaden der beiden ehrwürdigen Villen lassen das typisch adventliche Flair vom „Lichterglanz im Park“ aufkommen – doch wo ist der Weihnachtsmarkt? Keine Buden entlang der Fußwege, keine Dampf- und Rauchschwaden, die sich von Glühwein- und Grillständen in die Lichtkegel der Scheinwerfer mischen. Corona hat auch das Markttreiben des „Lichterglanzes“ in diesem Jahr vereitelt. Doch die Stadt hatte sich dazu entschieden, mit der seit Donnerstagabend erstrahlenden Parkbeleuchtung ein „Trostpflaster“ zu spenden: Bis zum 13. Dezember ist Kreuztals „grüne Lunge“ jeweils von 16 bis 22 Uhr in bunten Farben durchleuchtet. Ein ganz klein wenig Markttreiben bietet Kreuztal übrigens online an, denn gestern ging auch der „virtuelle Weihnachtsmarkt“ an den Start: Unter http://virtueller-weihnachtsmarkt.kreuztal-kultur.de/ finden Internetnutzer eine Übersicht über die Marktstände des Vorjahres. Dahinter präsentieren sich die Händler. So lässt sich wenigstens am Bildschirm ein Rundgang durch das – in diesem Jahr nicht reale – Markttreiben starten.

Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.