SZ

Corona-Teststation Buschhütten
DRK hatte nur "Positives" zu vermelden

Das DRK  lud Samstag erstmals auch zum Drive-In-Test zur Turn- und Festhalle Buschhütten ein.
  • Das DRK lud Samstag erstmals auch zum Drive-In-Test zur Turn- und Festhalle Buschhütten ein.
  • Foto: Björn Hadem
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

bjö Buschhütten. 205 Personen nutzten im Laufe des Samstags den „Drive-In“ des DRK-Ortsverbands Kreuztal, um sich an der Turn- und Festhalle in der Buschhüttener Straße einem Schnelltest zu unterziehen. Für die Rotkreuzler aus der Kindelsbergkommune war es die Premiere einer öffentlichen Teststation, die weitestgehend reibungslos funktionierte, wenn nicht die eine oder andere Windböe dafür gesorgt hätte, dass Hinweisschilder umflogen und das neu erworbene Zelt der Teststation einmal sogar abzuheben drohte. Auch die Tatsache, dass die Software,...

bjö Buschhütten. 205 Personen nutzten im Laufe des Samstags den „Drive-In“ des DRK-Ortsverbands Kreuztal, um sich an der Turn- und Festhalle in der Buschhüttener Straße einem Schnelltest zu unterziehen. Für die Rotkreuzler aus der Kindelsbergkommune war es die Premiere einer öffentlichen Teststation, die weitestgehend reibungslos funktionierte, wenn nicht die eine oder andere Windböe dafür gesorgt hätte, dass Hinweisschilder umflogen und das neu erworbene Zelt der Teststation einmal sogar abzuheben drohte. Auch die Tatsache, dass die Software, für die sich der DRK-Kreisverband entschieden hatte, um Bürger zu registrieren und schließlich per Mail über das Ergebnis zu informieren, im Laufe des Tages mehrfach streikte, lag nicht in der Verantwortung der Kreuztaler Rot-Kreuzler: Die hatten ihre „Hausaufgaben“ perfekt gemacht und ein reibungslos funktionierendes Team zur Verfügung gestellt, das den Ansprüchen der Teststation absolut genügte. Und die positive Nachricht aus Buschhütten: Es war kein positives Testergebnis dabei.
Völliges Neuland sind die Testungen für die DRKler der zweitgrößten Kommune des Kreises aber eh nicht: Seit Dezember letzten Jahres stellen sie das Personal für Schnelltestungen im Kreuztaler AWO-Seniorenzentrum in der Innenstadt.
Wer fortan die Gelegenheit nutzen möchte, sich in einem Testzentrum des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Siegen-Wittgenstein einem Corona-Schnelltest zu unterziehen, findet im Internet unter www.siegen-wittgenstein.drk.de im Untermenü von „Unsere Angebote“ eine Übersicht über die Terminreservierung bei zurzeit elf Teststationen in Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach, Burbach, Bad Laasphe und Wilnsdorf. Voranmeldungen verhindern längere Wartezeiten vor Ort und verlagern die nötige Eingabe von persönlichen Daten auf den Anmeldevorgang online. Rund eine halbe Stunde nach dem Test erhalten die Getesteten eine E-Mail mit dem Ergebnis. Auf der Homepage des Kreises ist auch eine Liste aller Corona-Schnelltest-Stationen zu finden.

Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen