Feuerwehr rückt zweimal aus
Einsatz in Kreuztaler Wohnung und im Kaufland

Ein köchelndes Essen auf dem Herd rief in der Nacht zu Sonntag die Feuerwehr auf den Plan.
4Bilder

bjö Kreuztal. Erneut hat ein Rauchmelder in der Kreuztaler Fritz-Erler-Siedlung womöglich vor Schlimmerem bewahrt: In der Nacht zu Sonntag musste eine Bewohnerin aus der Kattowitzer Straße mit dem Verdacht einer Rauchvergiftung von der Feuerwehr aus ihrer Wohnung gebracht und rettungsdienstlich versorgt werden. In ihrer Küche hatte offensichtlich unbeaufsichtigt Essen auf dem Herd geköchelt, während sie sich in der stark verrauchten Wohnung aufhielt.

Andere Anwohner hören Rauchmelder 

Ein Rauchmelder machte andere Anwohner auf die drohende Gefahr aufmerksam; zudem breitete sich im Gebäude bereits Brandgeruch aus. Die Feuerwehr nahm unter Atemschutz das Essen vom Herd und verhinderte ein offenes Feuer. Über die Drehleiter brachten die Einsatzkräfte einen Lüfter in Stellung, um die Wohnung im zweiten Obergeschoss der Kattowitzer Straße 1 rauchfrei zu bekommen.

Rauch in Tiefgarage

Noch während die 27 Wehrleute aus Kreuztal und Fellinghausen samt Feuerwehrführung vor Ort waren, erreichte die Feuerwehr eine zweite Brandmeldung aus der Innenstadt: Eine Rauchentwicklung im Freien hatte einen Anrufer einen Brand vermuten lassen. Die Feuerwehr entdeckte schließlich eine Verrauchung in der Tiefgarage des Kaufland-Marktes in der Marburger Straße. Der starke Geruch ließ ein vorangegangenes Spektakel mit Feuerwerkskörpern vermuten. Um ein Feuer auf dem Marktgelände auszuschließen, verschaffte sich die Feuerwehr über eine Alarmauslösung Zugang zum Objekt und kontrollierte innen wie außen. Zu löschen gab es schließlich nichts.

Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen