Elektriker eine Stunde in Transportband eingeklemmt

Schwerer Unfall in TKS-Werk / Lob für die Retter

bjö Ferndorf. Schwerste Beinverletzungen erlitt am Samstagvormittag ein 32-jähriger Elektriker aus dem Sauerland, der knapp eine Stunde in den Ketten eines Transportbandes der Ferndorfer Bandverzinkungsanlage 6 eingeklemmt war. Der Angestellte des Ferndorfer TKS-Werkes wollte eine Störung an der Transporteinrichtung für Stahlcoils beheben, als sich die Anlage plötzlich wieder in Bewegung setzte und dabei die Beine des Arbeiters erfasste.

Ein Fremdverschulden komme nicht in Betracht, so Friedhelm Klein vom Betriebsrat. Ein Kollege hatte die Schreie des Elektrikers gehört und war zu Hilfe geeilt. Der Unfall hatte sich in einer vier Meter tiefen Grube ereignet.

Auf engstem Raum mussten daher die Rettungskräfte arbeiten, um den Verunglückten medizinisch zu versorgen und zu befreien. Mit Hilfe der Werkfeuerwehr sowie der freiwilligen Feuerwehrkräfte aus Ferndorf und Kreuztal demontierten die Retter die Anlage mit Hilfe eines Trennschleifers und weiterem Werkzeug, um die Beine des Arbeiters befreien zu können.

Mit Hilfe eines speziellen Seilzugs der Feuerwehr konnte der 32-Jährige nach knapp einer Stunde aus der Grube gehoben werden. Der Kredenbacher Rettungsdienst transportierte den Schwerstverletzten zur Notoperation ins Siegener Jung-Stilling-Krankenhaus. »Hervorragende Arbeit geleistet« hätten die Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst, betonte Friedhelm Klein gegenüber der SZ. Vor Ort habe er sich davon überzeugen können, wie lebenswichtig die Erhaltung einer Werkfeuerwehr nach wie vor sei.

Erst mit der Mittagsschicht ging die Anlage wieder in Betrieb. Ein Notfallseelsorger stand den Schichtkollegen des Verunglückten nach der Rettungsaktion vor Ort zur Seite.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen