Erste Flugstunden im Wohnzimmer

Fellinghäuser Rentnerin gewährt einem kleinen Eichelhäher vorübergehend Asyl

Fellinghausen. Über Haustiere lässt sich bekanntlich streiten. Während die einen gerne mit ihrem Hund »Gassi« gehen, bevorzugen andere lieber eine anschmiegsame Katze neben sich auf dem Sofa. Gerade bei kleinen Kindern findet man häufig Meerschweinchen, Hamster oder Hasen. Was sich zur Zeit aber bei der Fellinghäuserin Gertrud Kickstein eingenistet hat, lässt sich damit absolut nicht vergleichen. Seit einigen Tagen gewährt die 77-Jährige einem kleinen Eichelhäher Unterschlupf. Und da »Vögelchen«, wie sie ihn liebevoll getauft hat, gerade seine ersten Flugerfahrungen sammelt, sorgt der Piepmatz für ein ganz schönes Chaos in der kleinen Dachwohnung. »Angefangen hat alles vor etwa zwei Wochen«, so Kickstein. »Ich habe den Kleinen unter dem großen Lindenbaum in meinem Garten gefunden. Er musste aus dem Nest gefallen sein, doch da er noch keine Schwanzfedern hatte, kam er leider nicht von der Stelle.« Zwei Tage lang saß der Eichelhäher im Garten und »schrie« aus Leibeskräften nach seinen Eltern. »Die antworteten auch, doch helfen konnte dem Kleinen keiner«, meinte die Fellinghäuserin. So griff die 77-Jährige schließlich selber zu Weißbrot und Hähnchenfleisch und fing an, den Piepmatz zu füttern, was der sich auch gerne gefallen ließ. »Regen, Kälte und Unwetter – irgendwann konnte ich das Ganze nicht mehr mit ansehen«, so Gertrud Kickstein. »Da ich selber Wellensittiche habe und ein alter Vogelbauer noch im Keller stand, habe ich ,Vögelchen' zu mir genommen.« Und seitdem haust der Eichelhäher in der Fellinghausener Wohnung und lässt sich nach Strich und Faden verwöhnen. Zahm wie ein Lamm, frisst er der 77-Jährigen aus der Hand und schmiegt sich anschließend unter lautem Piepen vertrauensvoll an sie. Doch behalten will die Rentnerin den Wildvogel auf gar keinen Fall. »Der Kleine ist kein Vogel für den Käfig. Er muss lernen, sich in der Natur zurecht zu finden«, erklärte die Fellinghäuserin. Doch bis dahin ist es ein langer Weg. »Die Schwanzfedern müssen noch zwei bis drei Zentimeter wachsen, damit er auch richtig fliegen kann und nicht immer nur ein paar Meter weit kommt. Dann kann ich ihn endgültig in die Freiheit entlassen und brauche keine Angst zu haben, dass ihn eine von den Nachbarskatzen erwischt.« Und bis es soweit ist, werden fleißig in der kleinen Dachwohnung Flugstunden genommen. Von der Spüle über den Telefontisch mit Zwischenstopp auf dem Küchenfußboden. Klar, dass dabei so manches Teil ins Wanken gerät. tb

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen