Ampel an Bahnschranke erneut defekt
Fahren bei Rot das Gebot

Da die Ampel fehlerhaft Dauerrot anzeigte, regelten Polizeibeamte den Verkehr an dem Bahnübergang.
2Bilder
  • Da die Ampel fehlerhaft Dauerrot anzeigte, regelten Polizeibeamte den Verkehr an dem Bahnübergang.
  • Foto: bjö
  • hochgeladen von Tim Lehmann (Redakteur)

bjö Kreuztal. Reichlich Überzeugungsarbeit zweier Polizisten bedurfte es am Freitagnachmittag an der Bahnschranke in der Kreuztaler Innenstadt, um den Verkehr im Fluss zu halten. An der Bahnüberquerung auf Höhe des Rathauses an der Siegener Straße zeigten die oberen Ampelmasten Dauerrot, auch wenn die Schranken geöffnet waren und kein Zug herannahte. Genau diese Störung mussten Mitarbeiter der Deutschen Bahn beheben. Um zu verhindern, dass das Rotlicht den Straßenverkehr komplett zum Erliegen brachte, stellte die Polizei Beamten ab, die Auto für Auto die Fahrer davon überzeugen mussten, dass in diesem Fall ein Fahren bei Rot das Gebot der Stunde war.

Hitze Ursache für den Fehler?

Als die Bahnmitarbeiter im kleinen Schalthaus neben den Schranken den Fehler diagnostiziert hatten, dauerte es nochmal eine Zeit, bis die Panne behoben war: Ein Ersatzteil musste laut Angaben der Polizei aus Siegen beschafft werden, um die komplette Funktionalität der Anlage wiederherzustellen. Mutmaßungen wurden laut, ob es mal wieder die enorme Hitze gewesen sein könnte, die den neuerlichen Defekt an der Bahnüberführung in der Kreuztaler City verursacht haben könnte. Immer wieder kommt es an dieser Anlage zu technischen Ausfällen, die ein mehr oder weniger großes Verkehrschaos nach sich ziehen.

Da die Ampel fehlerhaft Dauerrot anzeigte, regelten Polizeibeamte den Verkehr an dem Bahnübergang.
Bei Rot fahren war am Freitag in der Kreuztaler Innenstadt ausdrücklich erlaubt.
Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen