Kreuztaler Polizei warnt
Falsche Polizeibeamte am Telefon

Die Kreuztaler Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten am Telefon.

sz Kreuztal. Seit gestern sind besonders im Raum Kreuztal Betrüger unterwegs, die sich am Telefon als falsche Polizeibeamte ausgeben. Besonders auffällig ist, dass die Betrüger immer häufiger eine Mischung aus Enkeltrick, Schockanruf und falschen Polizeibeamten anwenden. Teilweise hört man direkt zu Beginn des Gesprächs ein Kind schreien, um vor allem ältere Menschen zu verunsichern.
Direkt danach werden unwahre Geschichten vorgegaukelt. Diese Geschichten beinhalten für die Betroffenen meist schlimme Nachrichten mit einem persönlichen Bezug. Früher oder später folgt die Forderung nach Geld oder sonstigen Vermögenswerten, um die fälschlicherweise geschilderte Situation abzumildern oder zu bereinigen. Dabei kommt auch ein vermeintlicher Polizeibeamter oder angeblicher Staatsanwalt ins Spiel.

Oft stundenlang am Telefon gehalten

Die Betroffenen werden oftmals stundenlang am Telefon gehalten, um zu verhindern, dass sie in Ruhe über die Situation nachdenken können. Auch Mobilfunknummern werden von den Betrügern erfragt.
Die Behörde weist noch einmal darauf hin, das seitens der Polizei keine Anrufe wegen Vermögenswerten oder Kontodaten erfolgen. Wenn man sich unsicher ist, ob „echte“ Polizeibeamte vor einem stehen oder  anrufen, sollte man Nachbarn, Familienangehörige oder direkt die Polizei hinzuziehen. Betroffenen wählen in diesem Fall selbst die 110 und lassen sich nicht von den Betrügern „verbinden“.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen