Festlicher Abend

sz Kredenbach. Seit 30 Jahren musizieren die Bläserinnen und Bläser des CVJM-Posaunenchores Kredenbach gemeinsam zur Ehre Gottes und zur Freude ihrer Mitmenschen. Unendlich viele schöne Einsätze in Gottesdiensten und bei anderen Veranstaltungen liegen hinter ihnen. Einsätze in Krankenhäusern, Altersheimen, Straßenkonzerte, Altenblasen etc. standen und stehen auf dem Einsatzplan. Immer im Mittelpunkt: das Lob Gottes mit Liedgut ganz unterschiedlicher Komponisten. Klassisches und Modernes fand Anklang bei den Zuhörern, wobei inzwischen durchaus der Trend, Kompositionen aus der Feder zeitgenössischer Komponisten vorzutragen, bei den beiden Dirigenten Johannes Müller (Leiter des Posaunenchores) und Christoph Mudersbach (Stellvertreter) erkennbar ist.

Dass dies auch den Bläsern und Bläserinnen Freude bereitet, konnten die Zuhörer jetzt beim festlichen Abend im Haus der Ev. Geminschaft Kredenbach anlässlich des 30-jährigen Bestehens feststellen. Der besinnlichen Zeit gemäß wurden nach der Begrüßung durch Johannes Müller zeitgenössische, eher ruhige Choralbearbeitungen vorgetragen. „Ich singe dir mit Herz und Mund“ von Johann Matthias Michel, „Sollt ich meinem Gott nicht singen“ von Christian Sprenger, „Ohren-Blickmal“ von Eric Mankel (Vorspiel und Lied zum Deutschen Evangelischen Posaunentag 2008), „Wunderbarer König“ im Satz von Anne Weckeßer, „Möge die Straße uns zusammenführen“, gesetzt von Reinhard Gramm, und schließlich „Joy To The World“ im Satz von Jochen Rieger. Daneben gab es aber auch noch einige klassische Stücke: „Der aber die Herzen (er)forschet“ von Johann Sebastian Bach und „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Georg Philipp Telemann.

Ein besonderer Leckerbissen für die sehr zahlreich erschienenen Ehemaligen war wohl das Medley „30 Jahre PC Kredenbach“, komponiert und zusammengestellt von Johannes Müller, in dem neun verschiedene Lieblingsmusikstücke des Posaunenchores kunstvoll zusammengefügt waren. Dass der Posaunenchor kein bisschen alt wirkt, lag zum einen daran, dass im letzten Jahr fünf junge Bläserinnen und ein Bläser in den Chor integriert werden konnten. Diese wurden zwei Jahre lang von Nicole Mudersbach ausgezeichnet geschult. Zum anderen konnten an diesem festlichen Abend drei Jungbläser und drei Jungbläserinnen vorgestellt werden. Sie werden innerhalb von zwei Jahren in einer neu gestarteten Jungbläserschulung von Volker Kaskel ausgebildet.

Der festliche Abend wurde abgerundet durch eine Andacht über das richtige Lob Gottes von Pfarrer Michael Weber, eine Video-Präsentation „30 Jahre Posaunenchor Kredenbach“, zusammengestellt von Dirk Kober, sowie ein festliches Abendessen mit allen Freunden der Posaunenarbeit. Christoph Mudersbach dankte allen Gästen für ihr Erscheinen und allen Mitarbeitern für ihren Einsatz für diesen gelungenen Festabend.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.