Geist und Sinne angeregt

Kulinarisch, kulturell und kommerziell hatte das Kreuztaler Weindorf am Wochenende einiges zu bieten. Fotos: bjö
  • Kulinarisch, kulturell und kommerziell hatte das Kreuztaler Weindorf am Wochenende einiges zu bieten. Fotos: bjö
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bjö Kreuztal. Um den Erbseneintopf nach dem Schlussgebet mussten sich die Organisatoren des Open-Air-Gottesdienstes in Kreuztal nicht kümmern: Mutig wagten die ev. Kirchengemeinden, Gemeinschaften und CVJMs erstmals den Versuch, ihre Glaubens-Veranstaltung unter freiem Himmel mit den sinnlichen Freuden des Weinfestes in der Stadtmitte zu verbinden. Im Ergebnis profitierten beide Seiten von dem Miteinander: Die Christen erfreuten sich einer schon vorhandenen Infrastruktur mit Bühne, Bestuhlung und Ständen drumherum, während sich die Veranstalter des Kreuztaler Weinfestes mit dem Sonntagsgottesdienst über eine Erweiterung ihres Rahmenprogramms freuten.

Dass beides so unverkrampft zueinander passen konnte, war einer geschickten inhaltlichen Planung des Gottesdienstes zu verdanken: Der Kredenbacher Gemeindepastor Volker Bäumer predigte, gemäß dem Ambiente des Weindorfes, über die biblischen Texte der Verwandlung von Wasser zu Wein bei der Hochzeit zu Kanaa sowie die Jesus-Worte vom Weinstock und seinen Reben. Auch die „Original Dixie Friends“ Krombach, die schon im Gottesdienst einfühlsam jazzten und einen bruchlosen Übergang zu ihrem anschließenden Konzert boten, passten gut ins Programm und wechselten sich mit dem Posaunenchor der Gemeinden, Gemeinschaften und CVJMs unter der Leitung von Johannes Müller reizvoll ab.

Rund 500 Besucher, so schätzte Gottesdienst-Organisator Ulrich Hadem, waren trotz kühler Temperaturen und teilweise mit eigenen Klappstühlen ausgerüstet in der Stadtmitte zum gemeinsamen Gottesdienst gekommen. So kam das 29. Kreuztaler Weindorf schon am Vormittag des letzten der drei Kreuztaler Weinfesttage richtig in Schwung.

Unbegründet war beim diesjährigen Finale auch das Bangen um ein abruptes Ende durch ungemütliche Schauer, die an den beiden Vortagen die Stimmung im Weindorf etwas verwässert hatte. Das dichteste Gedränge herrschte am Sonntagnachmittag rund um den Laufsteg einer Modenschau, die auf dem Roten Platz unter der Regie eines Kreuztaler Bekleidungshauses schwungvoll über die Bühne ging.

„Wir waren mit dem Sonntag sehr zufrieden, die Geschäfte waren gut besucht“, urteilte Klaus-Martin Vogels als Sprecher der Marketinggemeinschaft Kauf-Center anlässlich des zeitgleichen verkaufsoffenen Sonntags. Auch Weinfest-Organisatorin Evelyn Bever äußerte sich zufrieden. Aus ihrer Sicht sei die Qualität des Kreuztaler Weindorfes von Jahr zu Jahr kontinuierlich gestiegen. „Die Bevölkerung hat das Weindorf trotz der Bierregion angenommen“, ist sich Evelyn Bever sicher. Dass sich das Kreuztaler Weinfest zu einem Ort geschmackssensibler Verköstigung für Kenner entwickelt hat, macht schon die Präsenz aller wichtigen Weinanbaugebiete im Kreuztaler Weindorf deutlich. Längst kennt man sich dort persönlich: Ein Pfälzer Winzer baute nun immerhin zum 27. Mal seinen Stand dort auf.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.