SZ

Ständiges Chaos in Eichen
Geschlossene Schranke am Bahnübergang

Am Dienstag und am Donnerstag kam es an der Bahnschranke Eichener Straße zu Dauerstaus, entnervte Autofahrer suchten nach Schleichwegen.
  • Am Dienstag und am Donnerstag kam es an der Bahnschranke Eichener Straße zu Dauerstaus, entnervte Autofahrer suchten nach Schleichwegen.
  • Foto: bjö
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

bjö Eichen. Gleich zweimal sorgte die Deutsche Bahn in dieser Woche für total genervte Autofahrer im Littfetal: In den Morgenstunden am Dienstag und Donnerstag produzierte die dauergeschlossene Bahnschranke an der Eichener Straße in Eichen für massive Staus in beiden Richtungen.
Schleichweg oder Umweg über die HTSWie lang genau sich die Fahrzeuge stauten, war nicht zu erfahren. „Über eine Stunde ist es am Dienstag in jedem Fall gewesen“, bestätigte ein Kreuztaler der SZ, der kurzerhand einen Schleichweg über die Hankerstraße genommen hatte. Nur um von Kreuztal nach Krombach zu gelangen. Andere Autofahrer wählten den Umweg über die HTS, um die neuerliche Schrankenstörung wissentlich zu umgehen.

bjö Eichen. Gleich zweimal sorgte die Deutsche Bahn in dieser Woche für total genervte Autofahrer im Littfetal: In den Morgenstunden am Dienstag und Donnerstag produzierte die dauergeschlossene Bahnschranke an der Eichener Straße in Eichen für massive Staus in beiden Richtungen.

Schleichweg oder Umweg über die HTS

Wie lang genau sich die Fahrzeuge stauten, war nicht zu erfahren. „Über eine Stunde ist es am Dienstag in jedem Fall gewesen“, bestätigte ein Kreuztaler der SZ, der kurzerhand einen Schleichweg über die Hankerstraße genommen hatte. Nur um von Kreuztal nach Krombach zu gelangen. Andere Autofahrer wählten den Umweg über die HTS, um die neuerliche Schrankenstörung wissentlich zu umgehen.
Die Schranke am Eichener Bahnhof ist angesichts der langwierigen Brückenarbeiten an der Hagener Straße das verkehrstechnische Nadelöhr zwischen Kreuztal und Eichen. Dass genau in dieser Phase die Elektronik der Anlage in den „sicheren Zustand“ geht – so lautet die Bezeichnung einer ungeplanten Schrankenschließung aufgrund einer Störung – erscheint besonders ärgerlich.

Grund für Störungen unklar

Auf Anfrage erfuhr die SZ von einem verantwortlichen Bahnmitarbeiter, dass es am Bahnübergang in Eichen jüngst des Öfteren zu einer Störung gekommen sei, die jeweils symptomatisch hatte beseitigt werden können. „Aber der eigentliche Grund entzieht sich aktuell unserem Wissen“, so der DB-Beschäftigte weiter.

Lange Anfahrt wahrscheinlich

Die Anlage wird vom fernen Finnentrop im Kreis Olpe aus überwacht. Kommt es zu einer Störung, läuft beim dortigen Fahrdienstleiter eine Meldung auf. Diensthabende Techniker erfahren dann womöglich zeitnah von der Störung, um sich zum entsprechenden Ort zu begeben. Doch angesichts eines so großen Bezirks sind längere Anfahrten nicht ausgeschlossen, ja, mutmaßlich sehr wahrscheinlich die Regel.

Geschlossene Schranken auch in Innenstadt Kreuztal

In Eichen handelt es sich um eine schon ältere Schrankentechnik, „was aber nicht zwingend mit einer geringeren Zuverlässigkeit zu tun haben muss“, so die Bahn. Verständlich angesichts der Tatsache, dass auch die wesentlich neuere Technik des Bahnübergangs an der Siegener Straße vor dem Rathaus in der Kreuztaler Innenstadt in diesem Jahr mehrfach ausgefallen ist, was dort zu langen Wartezeiten vor geschlossenen Schranken oder zu auf Dauerrot stehenden Lichtsignalen geführt hat.
Bei „unglücklichen Zuglagen“, so die Bahn, „kann eine Wartezeit von zehn Minuten an einem geschlossenem Bahnübergang durchaus möglich sein“, ohne dass eine technische Störung vorliegen müsse.

Probleme für Rettungsdienst

Ärgerlich an den jüngsten Störungen an der Eichener Bahnschranke: Rettungsdienst und Leitstelle erfuhren nur über private Umwege von den aktuellen Dauerschließungen. Im ungünstigsten Fall können lebenswichtige Minuten verstreichen, wenn Einsatzpersonal erst vor der geschlossenen Schranke erfährt, dass eine alternative Fahrtroute vonnöten gewesen wäre.

Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen