Großes Interesse an Umwelttechnik

Firma Lindenschmidt:

Krombach. Etwa 400 Nachbarn, Mitarbeiter und Angehörige folgten der Einladung zur Informationsveranstaltung der Firma Lindenschmidt Umwelttechnik. Karl-Richard Lindenschmidt sprach laut Pressemitteilung in seiner Begrüßung das gute Miteinander des Unternehmens mit den Einwohnern aus Krombach an, von denen nicht wenige seit vielen Jahren zum festen Stamm der 140 Mitarbeiter zählenden Belegschaft gehörten. Moderne Behandlungsanlagen zur Herstellung von hochwertigen, güteüberwachten Ersatzbrennstoffen aus Abfällen konnten ebenso besichtigt werden wie das modern und umfassend ausgestattete analytische Labor. Mit vielen Sicherheitsdetails versehene Bearbeitungsmaschinen und Lagereinrichtungen für besonders überwachungsbedürftige Abfälle seien den Besuchern von Mitarbeitern fachkundig und kompetent erklärt worden.

Ein umfangreicher Fahrzeugpark für verschiedenste Reinigungs- und Transportarbeiten im industriellen und kommunalen Bereich, Dichtungsprüfgeräte für Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen und eine Kamera zur Erkundung des Kanalsystems fanden, so teilte das Unternehmen mit, genauso das Interesse wie die beiden großen Feuerwehrfahrzeuge der Betriebsfeuerwehr. Sicherheit werde bei Lindenschmidt groß geschrieben. In vielen Schulungen ausgebildete Mitarbeiter besäßen die Befähigung zum Tragen von schwerem Atemschutz, seien Inhaber von Gefahrgutführerscheinen und dürften mit Hochdruckstrahlgeräten umgehen. Säure- und Hitzeschutzanzüge, Rettungsgeschirr für die Sicherung von Personen in engen Räumen und weitere Sicherheitseinrichtungen machten Lindenschmidt häufig zum Helfer bei Schadensfällen.

In der großen Fahrzeughalle konnten die Teilnehmer der Veranstaltung bei einem Imbiss die »Fachgespräche« mit den Lindenschmidt-Mitarbeitern fortsetzen. Zum Ausklang des Tages spielte die Ferndorfer Band »Change« zum Tanz auf. Anstatt eines Showprogramms habe Karl-Richard Lindenschmidt eine Spende in Höhe von 10000 DM für die Opfer des Terrorangriffs in Amerika zur Verfügung gestellt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.