Heugraben überdenken

Die Planungen für das Heugraben-Areal in der Kreuztaler City werden die städtischen Gremien auch in diesem Jahr beschäftigen.  Foto: nja
  • Die Planungen für das Heugraben-Areal in der Kreuztaler City werden die städtischen Gremien auch in diesem Jahr beschäftigen. Foto: nja
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nja Kreuztal. Die Planungen für das Heugraben-Areal in der Kreuztaler Stadtmitte sollen noch einmal auf den Prüfstand. Das teilte Bürgermeister Walter Kiß sinngemäß im Rahmen der Vorstellung des Etats 2010 mit und erläuterte: „Investitionen müssen in die finanzielle Landschaft passen.“

Die Wegeverbindung zum Bahnhof sei sicherlich vernünftig, und auch die Pläne für ein Mehrgenerationenhaus (die SZ berichtete) sollen weiterverfolgt werden. Ob allerdings ein Wasserspielplatz für eine halbe Million Euro noch zeitgemäß und erforderlich sei, so Kiß, das wolle er gerne zur Diskussion stellen: „Die Politik soll sagen, wie es weiter geht.“ Wichtig sei dabei natürlich, dass die zugesagten Landeszuschüsse nicht verloren gingen.

Zur geplanten Mehrgenerationenwohnanlage tat die Stadt bereits in der Ratssitzung kund, dass sich der eigentlich vorgesehene Zeitablauf etwas verschieben werde. Der Kreiswohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft mbh Siegen (KSG) war, wie berichtet, eine befristete Option zum Erwerb und zur anschließenden Bebauung des entsprechenden städtischen Grundstücks auf dem Areal eingeräumt worden. Sie lobte einen Architektenwettbewerb aus und die Preisträger ermittelt. Da die Sieger die in der Auslobung genannten Voraussetzungen nicht voll erfüllten, sollen zunächst weitergehende Gespräche geführt werden. Der KSG wurde daher zur Vermeidung von zu großem Zeitdruck eine Fristverlängerung bis zum 31. März eingeräumt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen