SZ-Plus

Neuer Wohnraum für Kreuztal
„Hinterhof-Bebauung“ im Blick

In den 1990er-Jahren entstand in Kreuztals Mitte ein großes Neubaugebiet in der Stählerwiese.  Im Sinne auch eines  sparsamen Flächenverbrauchs soll nun stadtweit nach Möglichkeiten  der Bebauung "in zweiter Reihe" geschaut werden.
  • In den 1990er-Jahren entstand in Kreuztals Mitte ein großes Neubaugebiet in der Stählerwiese. Im Sinne auch eines sparsamen Flächenverbrauchs soll nun stadtweit nach Möglichkeiten der Bebauung "in zweiter Reihe" geschaut werden.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

nja  Kreuztal. Die Schaffung neuen Wohnraums ist zurzeit ein Dauerbrenner in Kreuztal. So beantragte die SPD-Fraktion, die Verwaltung solle prüfen, welche Möglichkeiten bestehen, bebaute Grundstücke „in den Wohngebieten unserer Stadt verstärkt einer zusätzlichen baulichen Nutzung im Rahmen einer städtebaulichen Innenverdichtung zuzuführen“. Bürgermeister Walter Kiß ergänzte den Beschlussvorschlag um den Satz: Das Ergebnis dieser Überprüfung werde in einer der nächsten Sitzungen des Infrastrukturausschusses vorgestellt und behandelt. Einstimmig, bei Enthaltung der CDU, wurde dieses Prozedere vom Rat auf den Weg gebracht.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.