Holla, die Waldfee!

Dass Rebekka Bakken keine rein-romantische Waldfee, dafür aber stark bei Stimme ist, bewies sie am Samstag in Kreuztal.   Foto: nik
  • Dass Rebekka Bakken keine rein-romantische Waldfee, dafür aber stark bei Stimme ist, bewies sie am Samstag in Kreuztal. Foto: nik
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nik Kreuztal. Man sollte doch meinen, es sei der viele Schnee, der die Norwegerin Rebekka Bakken in Kreuztal an „irgendwas“ erinnert. Aber nein – gemeint ist natürlich das Bier. Egal. Wenn die Künstlerin glücklich ist, sind alle glücklich. Mitgebracht hat der frühere Geheimtipp aus dem hohen Norden am Samstagabend hauptsächlich Songs vom neuen Album „Morning Hours“, wo der Titel mit dem Foto von Frau Bakken als Waldfee erst mal reine Romantik befürchten lässt, was ja besonders in Pressemitteilungen dann gerne ordentlich ausgeschmückt wird. So kann man dort etwas von der Dämmerung lesen und von der Sonne, die langsam den Nebel vertreibt, und wer Rebekka Bakken bis dahin noch nie erlebt hat, gerät glatt in Versuchung, den ganzen Zuckerguss für bare Münze zu nehmen. Da macht die Frau auf der Bühne der nahezu vollen Stadthalle aber einen ganz anderen Eindruck – zum Glück.

Denn erstens sind die Lieder, die sie schreibt, angeblich nicht autobiografisch, und zweitens schrieb sie das Lied „Morning Hours“ tatsächlich als Verliebte – vor langer Zeit, als sie ihr ganzes Leben mit dem Betreffenden verbringen wollte, drei Wochen lang. Ja, das ist sie wohl schon eher: eine charmante, selbstironische und handfeste Entertainerin mit Tiefgang. Sie singt davon, jemanden wie eine zweite Haut tragen zu wollen („Like Cologne“), und von dem einen Ort auf der Welt, wo Obama, die Wirtschaftskrise und der Zustand der weiblichen Frisur genau auf einem emotionalen Breitengrad liegen („Powder Room Collapse“). Sie singt von Frauen, die man besser sofort anruft („Not A Woman“) und Frauen, die einen Liebhaber wollen, keinen Aufpasser („To Be Your Lover“). Da kann sie selber gemeint sein, da kann jede gemeint sein.

Für ihre Stimme gibt es keine Grenzen zwischen Pop, Jazz und Blues, sie kann alles von rau und fast dreckig über tiefwarm bis zartschmelzend. Jene Lieder aber, in denen sie sich das alles auch wirklich abverlangt (und ihr Publikum zu Begeisterungsrufen hinreißt) stammen von den älteren Alben: das großartige „Hard To Be A Loser“, „Is That You“, und, witzig-wunderbar, „Why Do All The Good Guys Get The Dragons“.

Ja, warum kriegen die netten Jungs immer die schlimmen Frauen ab? Eine Antwort darauf hat Frau Bakken auch nicht, dafür hat sie selbst aber vier famose Musiker in ihrer Band, von denen besonders Sven Lindvall am Bass und Sebastian Nylund an der Gitarre mehr als einmal die Drachen fliegen lassen. Applaus!

Und wenn es der Sprachbildung dient, bitte, dann kann man auch gestehen, mal für Horst Tappert geschwärmt zu haben. So mau sind Rebekka Bakkens Deutschkenntnisse nämlich nicht, und dass sie eine allerliebste Interpretation eines Ludwig-Hirsch-Liedes zum Besten gibt (inklusive einer Strophe auf Norwegisch) ist ein nettes Zückerli. „Time After Time“ (das Publikum singt mit) gibt es zum Schluss, bis alle, sie da oben und die da unten, wirklich rundum glücklich sind.Wie gut, dass Rebekka Bakken nicht auf Papa gehört und sich beim Europäischen Liederwettbewerb beworben hat. Man kann sich die Frau nämlich irgendwie nicht mit all dem Glitzer und Tamtam drumherum vorstellen. Schon eher mit einem Glas Bier in der Hand. Und das hat sie sich am Samstagabend redlich verdient.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.