Invema informiert
Integration in ersten Arbeitsmarkt

sz Kreuztal. Menschen mit Behinderung haben gemäß Artikel 27 der UN-Behindertenrechtskonvention ein Recht auf Teilhabe und Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Dass dieses in Deutschland generell und auch bei uns hier vor Ort noch nicht gelingt, machen die vielen arbeitslosen Menschen mit Schwerbehinderung und die nach wie vor steigende Anzahl von Werkstattbeschäftigten in Werkstätten für behinderte Menschen deutlich.

Wie lässt sich der Wunsch, einer normalen Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachgehen zu können, wenn man auf Unterstützung und Assistenz angewiesen ist, in die Praxis umsetzen? Welche Möglichkeiten und Angebote gibt es, die eine Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt ermöglichen? Welche Anträge sind zu stellen und welche Kostenträger für die Anträge und die mit einer Assistenz verbundenen Kosten zuständig? Wer kann bei der Antragstellung behilflich sein, und was kann man unternehmen, wenn der Antrag abgelehnt wird? Wie sieht die Unterstützung dann ganz konkret in der Praxis aus?

Um solche Fragen zu beantworten, bietet der Verein „Invema“ am Mittwoch, 20. November, um 19 Uhr, in der Kontakt- und Beratungsstelle an der Roonstraße 21 in Kreuztal statt. Die Referentinnen – eine Beraterin der Reha-Abteilung der Agentur für Arbeit und eine Mitarbeiterin des Integrationsfachdienstes der Reselve gGmbH – werden Angebote und Unterstützungsmodelle vorstellen sowie Fragen beantworten. Invema-Geschäftsführer Stephan Lück wird durch den Abend führen. Ein Mitglied des Invema-Vorstands, der selbst als Rollstuhlfahrer mit Hilfe von Arbeitsassistenz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt ist, wird auf Nachfrage von seinen Erfahrungen berichten.

Um Anmeldung unter Tel. (0 27 32) 55 29 00 oder per E-Mail c.hesse@invema-ev.de wird gebeten.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen