Intensivtäter überwältigt

sz Kreuztal. Ein von der Kreuztaler Polizei bereits seit geraumer Zeit gesuchter flüchtiger Intensivtäter wurde am Dienstagnachmittag festgenommen. Der 28-jährige Mann, gegen den gleich zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Siegen bzw. des Amtsgerichts Siegen bestanden, wurde von einem Kreuztaler Kriminalbeamten im Bereich des Kreuztaler Bahnhofs entdeckt und festgenommen.

Einfach gestaltete sich die Festnahme nicht, teilte die Polizei gestern mit. Immerhin leistete der 28-Jährige heftigen Widerstand. Erst nach einem etwa fünf Minuten dauernden Gerangel obsiegten die Kräfte des Kriminalbeamten über die des Intensivtäters. Beide trugen leichtere Verletzungen davon. Überhaupt galt der 28-Jährige als in Fluchtangelegenheiten äußerst versiert und gewieft. Schon wiederholt hatte er in der Vergangenheit bewiesen, dass er – sobald er auf frischer Tat von den Ordnungshütern überrascht worden war – relativ rücksichtslos jede Gelegenheit zur Flucht nutzte. Auch die Verschleierung seiner persönlichen Lebensumstände hatte er geübt.

Da er nun aktuell in dringenden Tatverdacht geriet, in den letzten drei Monaten eine Vielzahl von Autoaufbrüchen in den Bereichen Kreuztal, Hilchenbach, Siegen und Wenden verübt zu haben, setzten die Kreuztaler Kriminalbeamten nun zu einer quasi konzertierten Aktion zur Festnahme des Flüchtigen an. Mit tatkräftiger Unterstützung des Kreuztaler zivilen Einsatztrupps, außerdem mit starker Beteiligung von Beamten des Kreuztaler Wach- und Wechseldienstes, darunter auch eines Diensthundeführers, sowie unter Einbindung operativer Zivilkräfte der Kreispolizeibehörde Olpe wurde nun mit vereinten Kräften versucht, des 28-Jährigen habhaft zu werden.

Nach gut zweitätigen intensiven Fahndungsmaßnahmen wurden diese am Dienstag von Erfolg gekrönt. Ein Beamter des Kreuztaler Kriminalkommissariats begab sich nachmittags gezielt zum Kreuztaler Bahnhof, um dort nach dem Gesuchten Ausschau zu halten. Zufällig entdeckte er ihn dort. Nachdem der Kommissar den Intensivtäter angesprochen hatte, nahm dieser spontan Reißaus. Der Polizist hielt ihn fest, und es entwickelte sich das bereits geschilderte mehrminütige Gerangel.

Da der Kriminalbeamte quasi allein auf weiter Flur war, bat er, noch mit dem 28-Jährigen ringend, umherstehende Passanten, über Tel. 110 die Polizei zu alarmieren. Ein junger Mann half kurzzeitig dabei, den 28-Jährigen zu fixieren.Nachdem eine Streifenwagenbesatzung der Hauptwache Kreuztal vor Ort eingetroffen war, wurde der Täter überwältigt und festgenommen. Gut gesichert und gefesselt ging es für den Mann zur Wache in die mit starken Eisenstäben gesicherte Gewahrsamszelle. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.