Jesu Leben in Wort und Lied

Vokalcombo Brother Act begeisterte mit Weihnachtskonzert in Kreuztaler Kreuzkirche

kafu Kreuztal. Musik und Lesung, genauer gesagt: christliche und weihnachtliche Lieder plus Textbeiträge aus der Bibel: Mit dieser durchaus reizvollen Kombination begeisterte am Sonntagabend die Vokalpopgruppe Brother Act in der übervollen Kreuztaler Kreuzkirche. Die fünf »Brothers« – Jost Kegel, Roland Nöh, Steve Hild, Horst-Uwe Nöh (alle Gesang) und Markus Sahm (Keyboard und Gesang) – hatten sich bei ihrem Weihnachtskonzert musikalische Unterstützung von Boris Becker (Percussion/Schlagzeug) und Steffen Schäfer (Cello) geholt.

Viele neue und überarbeitete, selbst arrangierte Songs hatten Brother Act im Programm. Zwischendurch zeichnete die Band das Leben und Wirken Jesu mit ausgewählten Bibelzitaten nach. Nicht nur die Weihnachtsgeschichte wurde vorgelesen, sondern beispielsweise auch die Ereignisse bei Jesu Taufe, bei seiner Kreuzigung und Wiederauferstehung.

Thematisch passend zu den einzelnen Geschichten war die Liedauswahl. Auf die Weihnachtsgeschichte folgten Traditionals wie »Mary’s boy child«, »Der Stern« und die Eigenkomposition »As a child«, die von Christi Geburt erzählte. Die Episode über die wundersame Heilung des Gelähmten kommentierte Steve Hild mit den Worten: »Gott lässt die Menschen nicht alleine, wir sind für immer bei ihm.« Und davon handelte auch einer der nächsten Songs, das bluesige »Forever in his care«.

Neben dieser musikalisch-textlichen Symbiose war auch die Umsetzung der Liedinhalte sehr ansprechend. Als emotionale, gospelig-soulige Popversion interpretierten Brother Act den Weihnachtsklassiker »Oh come all ye faithful«. Der erklang dann später noch einmal ganz anders, nämlich als verrockte, tempogeladene Instrumentalversion für Piano und Schlagzeug. Ruhig und besinnlich – sehr eingängig mit Cellobegleitung – war das bekannte Lied »Stern auf den ich schaue«; romantisch wurde es bei Amy Grants »Arms of Love«. Auffallend stimmig und rund war der musikalische Dialog zwischen den Sängern und den Instrumentalisten. Mit sicht- und hörbar viel Spaß an der Musik waren alle bei der Sache, was sich schnell auch auf die Zuhörer übertrug. Zum Abschluss sangen die Vokalartisten ihr Publikum dann noch einmal richtig in Stimmung. »Joy to the world« nahmen alle Anwesenden wörtlich: In echter Gospel-Pop-Manier wurde gesungen und gefeiert, und die Partystimmung zog sich auch durch die nächsten Stücke. Natürlich ließen die Fans die Sänger nach dem offiziell letzten Song nicht einfach so gehen. Mit stehenden Ovationen forderten – und bekamen – sie noch zwei Zugaben: Bing Crosbys Evergreen »White Christmas« interpretierte die Combo abschließend ironisch-verkitscht und mit »Christmas Way« entließen Brother Act ihr Publikum nach diesem rundherum gelungenen Konzert dann endgültig.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen