Kreativer Nachmittag

Kreuztal. „Kinder, Kultur, Kreativität” – unter diesem Motto steht eine Veranstaltung, zu der die „Pädagogisch Therapeutische Einrichtung” für Lese-Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche und Aufmerksamkeitsstörungen aus Siegen für Samstag, 18. November, ab 14 Uhr in die Räume des Kreuztaler Tanzclubs „Casino” (Moltkestraße 11) einlädt. Auf dem Programm stehen u.a. der Auftritt der internationalen Kinder-Trommel-Gruppe „Banda Aue Mirim”, Vorführungen der Standard- und Latein-Kindertanzgruppe des Tanzclubs „Casino” und der Band „Revolution”. Lesungen, eine Kunstausstellung, Workshops, Malaktionen und vieles mehr sorgen für Kurzweile. Für die Eltern gibt es Informationen, zum Beispiel zum Thema „Kinder, Computer, neues Lernen”. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt laut Pressemitteilung der „Kindervilla Dorothee” in Buschhütten zugute.Hilchenbach/Kreuztal/Erndtebrück. Beim Gebrüder-Busch-Kreis geht es ans Eingemachte, die finanziellen Sorgen wachsen derart, dass womöglich für die kommende Spielzeit kein komplettes Programm erstellt werden kann, falls die beteiligten Kommunen Hilchenbach, Kreuztal und Erndtebrück ihre Zuschüsse nicht nachbessern sollten. Positive Signale aus Hilchenbach liegen bereits vor, vorbehaltlich der Entscheidung durch den Hauptausschuss bzw. den Rat zeigte sich der Schul- und Kulturausschuss willens, den Kulturkreis stärker als bisher zu unterstützen.

Wie prekär die Lage im Busch-Kreis geworden ist, zeigte Vorsitzender Dr. Hans Christhard Mahrenholz auf. In der Spielzeit 2000/2001 sei ein Defizit von 70000 DM zu erwarten, für 2001/2002 rechnet er damit, „dass die 100000 DM überschritten werden”. Sein Kommentar: „Das riecht nach Insolvenz.” Das strukturelle Defizit müsse beseitigt werden, auch mit Kreuztaler und Erndtebrücker Unterstützung. Und weiter: „Das Apollo wird für uns zum Problem. Wenn die Bühnentechnik nicht erneuert worden wäre, dann hätten wir jetzt schon die weiße Fahne hissen müssen.”

In einem Schreiben an den Hilchenbacher Bürgermeister beantragt der Busch-Kreis, den laufenden Betriebskostenzuschuss wieder von 15000 auf 20000 DM zu erhöhen und zusammen mit Kreuztal die vollen Personalkosten für die Hauptamtlichen der Kulturgemeinde zu übernehmen. Diese Bitten zu stellen, falle nicht leicht, zumal die Stadt Hilchenbach mit der Bühnenerneuerung im Busch-Theater eine außerordentliche finanzielle Anstrengung unternommen, versicherte Dr. Mahrenholz.

Auch von der Gemeinde Erndtebrück als dritter Kulturkreis-Kommune erhofft man sich Unterstützung. 4000 DM seien nicht genug, man benötige wieder 8000 DM Zuschuss, so der Vorsitzende, zumal die Zahl der Aufführungen in Erndtebrück von zwei auf fünf bis sechs jährlich angestiegen sei.

Die Verlegung der Reihe 2 nach Kreuztal ist laut Mahrenholz dem Busch-Kreis nicht so gut bekommen. Man sei noch mehr ins Defizit geraten. 199 Abos weniger ständen zu Buche. Zugleich übte der Busch-Kreisvorsitzende Kritik an der Zuschuss-Praxis. Für die 69 Veranstaltungen des Kulturkreises Siegerland ständen aus dem Siegener Etat 340000 DM Zuschuss bereit, für die 37 Busch-Kreis-Veranstaltungen gebe es nur 15000 DM Zuschuss der Stadt Hilchenbach.

Erste Aussagen aus dem Ausschuss fielen positiv aus. Uwe Haberkamm (UWG) stellte außer Zweifel, dass die Stadt etwas unternehmen müsse. Hauptausschuss und Rat sollten noch in diesem Jahr eine Entscheidung treffen. Petra Lux (SPD) pflichtete ihm bei mit einem klaren Ja zum Busch-Kreis. Deckungsgleich äußerte sich Gabriele Hövelmann für die CDU.

An der Spitze des Gebrüder-Busch-Kreises zeichnet sich derweil ein Führungswechsel ab. In der Sitzung erläuterte Dr. Mahrenholz, dass er zwar für vier Jahre zum ehrenamtlichen Vorsitzenden gewählt worden sei, aber „vorzeitig Schluss machen” wolle.

mir

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.