SZ

Trotz Corona-Würgegriff
Kreuztal investiert knapp 10 Millionen Euro

Die Umgestaltung der Marburger Straße in der City befindet sich auf der Zielgeraden. Die Stadt Kreuztal möchte im kommenden Jahr knapp 10 Millionen Euro in Baumaßnahmen stecken. Allein 1,6 Millionen Euro fließen in den Neubau der Radtrasse über den sogenannten „schwarzen Weg“ zwischen Thyssen-Krupp und der Fußgängerbrücke Richtung Fellinghausen.
  • Die Umgestaltung der Marburger Straße in der City befindet sich auf der Zielgeraden. Die Stadt Kreuztal möchte im kommenden Jahr knapp 10 Millionen Euro in Baumaßnahmen stecken. Allein 1,6 Millionen Euro fließen in den Neubau der Radtrasse über den sogenannten „schwarzen Weg“ zwischen Thyssen-Krupp und der Fußgängerbrücke Richtung Fellinghausen.
  • Foto: bjö
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

nja Kreuztal. Inflation, Kurzarbeit, vom Coronavirus beeinflusste Existenzängste: Es sind belastende Zeiten – für Geldbeutel und Gemüt. Da dürfte es die Menschen am Fuße des Kindelsbergs freuen, dass sie im kommenden Jahr nicht auch noch für die Steuern tiefer in die Tasche greifen müssen. Nach jetzigem Stand der Dinge. Sollte der Kreis Siegen-Wittgenstein allerdings auch künftig bei der Höhe der Kreisumlage nicht deutlicher auf die Kommunen zugehen, „wird es irgendwann so kommen, dass wir dies an unsere Bürger und Unternehmen weiterreichen müssen“, betont Bürgermeister Walter Kiß. Nach derzeitigem Stand müsse Kreuztal im kommenden Jahr 1,5 Millionen Euro mehr Richtung Kreishaus zahlen als 2021.

nja Kreuztal. Inflation, Kurzarbeit, vom Coronavirus beeinflusste Existenzängste: Es sind belastende Zeiten – für Geldbeutel und Gemüt. Da dürfte es die Menschen am Fuße des Kindelsbergs freuen, dass sie im kommenden Jahr nicht auch noch für die Steuern tiefer in die Tasche greifen müssen. Nach jetzigem Stand der Dinge. Sollte der Kreis Siegen-Wittgenstein allerdings auch künftig bei der Höhe der Kreisumlage nicht deutlicher auf die Kommunen zugehen, „wird es irgendwann so kommen, dass wir dies an unsere Bürger und Unternehmen weiterreichen müssen“, betont Bürgermeister Walter Kiß. Nach derzeitigem Stand müsse Kreuztal im kommenden Jahr 1,5 Millionen Euro mehr Richtung Kreishaus zahlen als 2021. Die Kritik der Städte und Gemeinden und auch deren Lösungsvorschläge liegen dem Landrat, wie berichtet, vor.

Kreuztal kann selbstbestimmt haushalten

Gemeinsam mit Kämmerer Michael Kass präsentierte Kiß am Mittwoch den 570 Seiten dicken Etatentwurf für Kreuztal. Es klafft ein Defizit in Höhe von 6 Millionen Euro. Das ändert aber nichts daran, dass Kreuztal weiterhin selbstbestimmt haushalten kann. Kiß: „Steuererhöhungen wären das falsche Signal.“ Denn: Bürger und Gewerbetreibende „befinden sich im Würgegriff der Pandemie“. Das Defizit sei gerade eben noch zu handhaben, ergänzt Kass. Von 2020 bis 2023 rechnet er mit 15 Millionen Euro Corona-Schäden wegen fehlender Einnahmen.

Schulzentrum Kreuztal wird erweitert

Und doch soll es vorangehen. Knapp 10 Millionen Euro sollen in Baumaßnahmen und damit in die Infrastruktur investiert werden. „Dafür müssen wir nur 700.000 Euro Schulden aufnehmen“, sagt Kiß. Seit er auf dem Chefsessel im Rathaus Platz genommen hat, das war 2009, seien immerhin 25,2 Millionen Euro Schulden abgebaut worden. Größter Batzen ist mit 2,45 Millionen Euro die Erweiterung des Schulzentrums. Derzeit läuft bereits die Modernisierung von „Kriechkeller“ und WC beim Gymnasium, im kommenden Jahr dann wird Schülern und Lehrern aufs Dach gestiegen, wird mit der Aufstockung begonnen. Weitere Großinvestitionen sind:

  • Altlastensanierung des ehemaligen Bender-Areals in Ferndorf: 1,5 Millionen Euro. Kreuztal muss 20 Prozent der Kosten tragen, stellt dafür insgesamt 2 Millionen Euro bereit.
So soll das Bender-Areal in Zukunft aussehen
  • Neubau Radtrasse „schwarzer Weg“: 1,6 Millionen Euro (plus 1,2 Millionen in den Folgejahren): Er beginnt in Eichen bei der Thyssen-Krupp-Einfahrt und führt zwischen TKS und Bahngleisen bis zum Knotenpunkt der Fußgänger-/Rad-Brücke Richtung Fellinghausen. „Der Grunderwerb mit TKS wurde ausgehandelt, der Landesbetrieb Straßen beteiligt sich maßgeblich, da er straßenbegleitend keinen Radweg anbieten kann“, so Kiß.
  • 680.000 Euro stehen für die barrierefreie Gestaltung der Otto-Flick-Halle bereit.
  • Ein Großprojekt wirft seinen Schatten voraus: 120.000 Euro stehen für die geplante Neugestaltung des Warmwasserfreibads Buschhütten – Stichwort Edelstahlbecken – im Etat. Voraussichtlich 2023 und 2024 sollen hier Fakten geschaffen werden. Mittelbedarf 2023 bis 2025: 4,8 Millionen Euro. Kreuztal hofft weiter auf Zuschüsse.

4 Millionen Euro: Hochbauunterhaltung

Rund 4 Millionen Euro sind für Unterhaltungsmaßnahmen im Hochbau eingeplant; dazu zählen kurioserweise auch 500.000 Euro für den Abriss der Grundschule Eichen. Dort soll, wie berichtet, Bauland entstehen.

Leere Grundschule weicht neuem Wohnraum

Die Schaffung neuen Wohnraums ist Daueraufgabe: 1 Million Euro stehen für Grunderwerb parat. Investiert wird z. B. am Hofgut Langenau in die Erschließungsstraße, Zug um Zug wird das Krombacher Neubaugebiet Auf der Aue erweitert. 600.000 Euro sollen in die dringend notwendige Sanierung von Straßen fließen. Ein Plan, wo begonnen wird, wird noch erstellt. Die Politik diskutiert das Zahlenwerk aus dem Rathaus Anfang des kommenden Jahres.

Etatentwurf Kreuztal: Die Eckdaten

Einnahmen
Gewerbesteueransatz: 34 Millionen Euro
Grundsteuer B: 5,6 Millionen Euro

Ausgaben
Personal: 24,8 Millionen Euro
Kreisumlage: 37,5 Millionen Euro
Hochbauunterhaltung: 4 Millionen Euro
Tiefbauunterhaltung: 2,7 Millionen Euro.

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen