»Littfeld rückt zusammen«

4. Dorffest ein schöner Erfolg / Erlös für soziale Zwecke

sib Littfeld. Strahlend schönes Sommerwetter war der Gemeinschaft der Littfelder Ortsvereine für ihr 4. Dorffest beschieden. Deshalb entwickelte sich das bunte Treiben in der Altenberger Straße und in der Johann-Heinrich-Jung-Straße am Samstag und Sonntag zu einem echten Publikumsmagneten.

Zahlreiche Aktionsstände der Vereine unter dem Motto »Littfeld rückt zusammen«, ein Bühnenprogramm und eine Dorfrallye bestimmten die beiden Tage. 16 Vereine brachten sich mit verschiedenen Spielen bei der Dorfrallye ein. Denkbar sportlich zeigte sich der FC, bei dem Bälle im Arm gestapelt werden mussten. Treffsicherheit war auf der Scatt-Anlage des Schützenvereins gefragt, wo die Teilnehmer munitionsfrei auf Ringjagd gingen. Beim Tv »Hoffnung« ging es darum, einen Ball möglichst oft über eine Leine zu werfen und wieder aufzufangen.

Ein sicheres Auge war bei der Volksbank und beim Rassegeflügelzuchtverein gefragt: Während bei ersterer der Gesamtbetrag in einem Gefäß mit Münzen erraten werden sollte, ging es bei letzterem darum, drei Eier den entsprechenden Geflügelrassen zuzuordnen. Genaues Hinsehen war auch bei der Arbeitsgemeinschaft der Eisenbahnfreunde gefordert: Auf welchem Foto hatten sie den Littfelder Bahnhof »versteckt«? Beim SGV galt es, die Ruhebänke ihren Standorten zuzuordnen, und auch die CDU hielt es mit der Heimatkunde: Wann wurde die Littfelder Volksschule erbaut? Ferner galt es, den Wappenvogel der Chorgemeinschaft »Erle« zu erraten, ebenso wie die Anzahl der Bienen auf den Waben im Schaukasten beim Imkerverein. Ein sängerisches Ratespiel hatte der MGV »Hoffnung« vorbereitet, und die SPD wollte den Namen des letzten Littfelder Bürgermeisters wissen. Beim VdK wurde dessen Gründungsjahr erfragt, und beim Verein zur gegenseitigen Hilfe ging es um dessen Mitgliederzahl.

Mit Feuerschutz hatte das Spiel der Feuerwehr zu tun, und der Heimatverein hatte für seine Spielstation eigens die erste »Lettfer Erweser-Doz-Maschine« entwickelt, bei der man Erbsen mit einem Holzhammer treffen musste, die aus einem Plastikschlauch heraus kullerten. Schließlich ehrten Manfred Funk und Bruno Steuber die Sieger. Am ersten Abend sorgten die Kapelle »C'est la vie« plus Sängerin für Partystimmung.

Am Sonntag ging das musikalische Programm nach dem Weckruf des Spielmannszugs des Turnvereins mit einem Frühschoppenkonzert weiter, zu dem auch die Blasmusikfreunde Olpe aufspielten. Bereits am Samstag hatte der Spielmannszug musiziert, ebenso wie die Chorgemeinschaft »Erle«, und es gab einen Vortrag von den sangesfreudigen Mitgliedern im Heimatverein, genannt das »Schnitzelbank-Lied«. Der Heimatverein hatte in diesem Jahr auch die organisatorische Federführung beim Dorffest inne.

Natürlich gab es auch jede Menge Leckereien. Eine Kinderschminkecke, eine Unfall-Darstellung beim Jugend-Rotkreuz und diverse Kinderspiele ergänzten das Programm. Der Reinerlös des Fests wird für soziale Schwerpunkte im Dorf verwendet. Eigens dafür wurde schon nach dem Dorffest vor zwei Jahren ein Fonds eingerichtet, mit dem unverschuldet in Not geratenen Menschen im Dorf geholfen wird. Auch Projekte wie die Verschönerung und Pflege des Röseweiher-Geländes werden aus den Einnahmen finanziert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.