Magische Musik-Momente im Industrie-Ambiente

EV-Big-Band spielte in »voller Hütte« / »Music meets Industry« bei Achenbachs in Buschhütten erneut ein Erfolg

Buschhütten. »Music meets Industry« oder magische Musik-Momente in ungewöhnlicher Atmosphäre. In einer Werkshalle des traditionsreichen Buschhüttener Unternehmens Achenbach erklang am Samstag statt des »Workin' Man Blues« eine hochenergetische Mixtur aus Jazz, Swing, Soul und Rock. Die renommierte Big Band des Evangelischen Gymnasiums Weidenau trat unter der Regie von Hartmut Sperl mit mehr als 30 Musiker/innen an, um dem begeisterten Publikum in der vollen Halle so richtig die Ohren frei zu blasen. Die handgemachte Musik – bye bye Alltags-Stress – hatte sogar noch einen weiteren gesundheitsfördernden Aspekt: Vor der Bühne, allen voran Hausherrin Dr. Gabriele Barten, wurde zur Kreislaufertüchtigung ganz heiß abgerockt. Mag sein, dass Phil Collins nicht tanzen kann, Siegerländer schon...

Was in anderen Regionen, vor allem im Ruhrrevier, längst eine gute Tradition ist, steckt bei uns noch in den Kinderschuhen. Das muss nicht so bleiben. Der Samstag bei Achenbachs hat gezeigt, dass Kultur im industriellen Ambiente eine Option für die Zukunft ist. Was vergangenes Jahr in Buschhütten mit einem Konzert der Prager Bläsersolisten erfolgreich begonnen hat, könnte zu einem festen Termin im regionalen Veranstaltungskalender werden. Die beiden Veranstalter des Big-Band-Balls, André Barten und Maximilian Munk, müsste der Erfolg des Events motivieren, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Wie in der Siegener Zeitung angekündigt, sorgten die beiden Studenten dafür, dass auch das »Drumherum« stimmte. So erhellten Fackeln und Scheinwerfer bereits den Weg zur Halle und auch sonst hatte sich die Lichtregie einige optische Schmankerln einfallen lasssen. Unter der Decke drehte sich sogar eine altehrwürdige silbrige Disco-Kugel...

Die Motivation des international erfolgreichen Walzwerkbauunternehmens als Gastgeber zu fungieren, erläuterte Dr. Gabriele Barten: »Natürlich gibt es reine Arbeitszeiten und ausschließliche Freizeit, aber in jedem Fall ist Arbeitszeit immer auch Lebenszeit, und das nicht zu knapp. Deshalb bemüht sich die Firma Achenbach seit einiger Zeit, auf unterschiedliche Art und Weise ein bisschen mehr Farbe in die Achenbach-Arbeitszeit zu bringen, ihr einfach ein bisschen Seele zu verleihen – allem Termin- und sonstigem Druck zum Trotz.«

Am Samstag gelang dies dank der Klangfarben-Vielfalt der EV-Big-Band unüberhörbar. Hartmut Sperls Truppe aus aktuellen und ehemaligen Schüler/innen sowie talentierten Pädagogen zog alle Register. Obwohl laut Bandleader Sperl, der sogar einige schwungvolle Tanzeinlagen aufs »Parkett« legte, einige »Frischlinge« mit von der Big-Band-Partie waren, agierte das Ensemble ungeheuer geschlossen. Die Breaks saßen punktgenau und die zahlreichen Soli forderten immer wieder spontanen Beifall heraus. Da es unmöglich ist, alle – und sie hätten es verdient – einzeln zu erwähnen, stehen die folgenden Solisten stellvertretend für alle Musiker/innen. Karsten Burkardt etwa, der bei »Come together«, einer der besten Beatles-Nummern, lungenstark im Dialog mit dem Drummer eine schneidige Blues-Harp spielte oder im Vokalduell mit Liisa Wahler John Fogertys Schaufelraddampfer »Proud Mary« nicht den Mississippi, sondern die Ferndorf hinaufdampfen ließ.

Neben den bewährten Klassikern von Hendrix, Santana & Co, die in oft überraschenden Arrangements erklangen, war aber auch Platz für neue Töne. So erwiesen sich Alexandra Rothmaler und Kathrin Brinkmann als Vokal-Option auf die Big-Band-Zukunft. Mit einer gehörigen Portion Rock'n'Roll in den jugendlich-frischen Stimmbändern interpretierten die beiden 14jährigen Mädels den Avril-Lavigne-Song »Skater Boy«.

Über die erfolgreiche Veranstaltung bei Achenbachs darf sich übrigens auch der Initiativkreis Apollo Theater Siegen freuen. Dem sollen nämlich 10 Prozent aus dem Erlös des Kartenverkaufs zugute kommen. Nicht nur das ist eine nachahmenswerte Idee von »Music meets Industry«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen