SZ

Auf der Martinshardt
Mischwald wächst auf Borkenkäfer-Brache an

Klein und Groß packte am Samstag auf der Martinshardt mit an, damit der neue Ferndorfer Mischwald die Borkenkäfer-Brache bald in Vergessenheit geraten lässt.
2Bilder
  • Klein und Groß packte am Samstag auf der Martinshardt mit an, damit der neue Ferndorfer Mischwald die Borkenkäfer-Brache bald in Vergessenheit geraten lässt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

nja Ferndorf. Die „Saat“ geht auf, bildlich gesprochen. Am Samstag wurden auf der Martinshardt viele kleinere und auch schon größere Bäume in die Erde gepflanzt. Dort also, wo die Waldgenossen Ferndorf Hauberg A auf knapp 3 Hektar ihr Holz an den Borkenkäfer verloren haben.
Wie berichtet, starteten die Genossen mit Unterstützung der SGV-Abteilung Ferndorf-Kreuztal einen Spendenaufruf, um gemeinsam dort einen vitalen Mischwald der Zukunft zu schaffen. Bislang gingen rund 18 000 Euro Spenden ein, freut sich Christoph Hein, Vorsitzender der Waldgenossen. Das ermöglicht das Einpflanzen von etwa 9000 Bäumchen.
Nun war ein knappes Dutzend Freiwilliger im Einsatz, darunter auch Donnerstags-Leichtathleten des TuS Ferndorf, Aktive des Schützenvereins und Förster.

nja Ferndorf. Die „Saat“ geht auf, bildlich gesprochen. Am Samstag wurden auf der Martinshardt viele kleinere und auch schon größere Bäume in die Erde gepflanzt. Dort also, wo die Waldgenossen Ferndorf Hauberg A auf knapp 3 Hektar ihr Holz an den Borkenkäfer verloren haben.
Wie berichtet, starteten die Genossen mit Unterstützung der SGV-Abteilung Ferndorf-Kreuztal einen Spendenaufruf, um gemeinsam dort einen vitalen Mischwald der Zukunft zu schaffen. Bislang gingen rund 18 000 Euro Spenden ein, freut sich Christoph Hein, Vorsitzender der Waldgenossen. Das ermöglicht das Einpflanzen von etwa 9000 Bäumchen.
Nun war ein knappes Dutzend Freiwilliger im Einsatz, darunter auch Donnerstags-Leichtathleten des TuS Ferndorf, Aktive des Schützenvereins und Förster. Wildkirsche, Wildäpfel, Ahorn und die lindenblättrige Birke wurden laut Christoph Hein in die zwar von der Sonne beschienene, aber sehr trockene Erde eingesetzt.

Waldgenossen Ferndorf und SGV bauen weiterhin auf Unterstützung

Einige der Pflanzen bringen es schon auf anderthalb Meter Höhe. Damit sie nicht sogleich dem Wild zum Opfer fallen, dürfen sie nun in schützenden Hülsen weiterwachsen. Im Frühjahr 2021 soll es an anderer Stelle weitergehen, Waldgenossen und SGV freuen sich auch weiterhin über tatkräftige und finanzielle Unterstützung. „Wir hoffen zudem auf Niederschlag“, so Christoph Hein. „Nur bis etwa 15 Zentimeter Tiefe ist es einigermaßen feucht.“ Die gemeinschaftliche Aktion sei sehr schön gewesen und habe unter Wahrung der Corona-Schutzregeln stattgefunden. Die Sportler der Donnerstags-Leichtathletik im TuS Ferndorf nutzten den Termin zugleich, um 560 Euro für das Projekt zu spenden.
Schließlich profitieren die „DoLas“ selbst vom Wald: Nicht nur beim Training, sondern auch, weil sie den Fachwerk-Bau des Festwagens von der 125-Jahr-Feier des TuS als Schutzhütte „Deuker Alm“ für die Wanderer des Kindelsberg-Pfads im Ferndorfer Wald platzieren durften – direkt beim Sonnenberger Schacht.
Die Ferndorfer Spendenempfänger hoffen nun, im kommenden Sommer zu einem Dankeschönfest einladen und dann ohne Masken mit allen Helfern auf den neuen Mischwald anstoßen zu können.

Klein und Groß packte am Samstag auf der Martinshardt mit an, damit der neue Ferndorfer Mischwald die Borkenkäfer-Brache bald in Vergessenheit geraten lässt.
TuS-Leichtathleten spendeten beim Arbeitseinsatz direkt 560 Euro (v. l.): Frank Afholderbach, Olaf Schröder, Christoph Hein und Michael Preis.
Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen