Mit einer Messe gratuliert

Der Kreuztaler Kammerchor unter Leitung von Friedhelm Schick gratulierte sich selbst zu seinem 40-jährigen Bestehen mit einer Messe aus der Feder des Siegener Musikers Ludwig Winand (im Bild rechts). Foto: bjö
  • Der Kreuztaler Kammerchor unter Leitung von Friedhelm Schick gratulierte sich selbst zu seinem 40-jährigen Bestehen mit einer Messe aus der Feder des Siegener Musikers Ludwig Winand (im Bild rechts). Foto: bjö
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bjö Kreuztal. „Das waren Klänge, die vom Himmel kommen“ – diesen Satz, den ein Besucher eines Konzertes des Kreuztaler Kammerchores nach Konzertende einst hatte fallen lassen, hat sich Hans-Adolf Krämer gut gemerkt. Als passives, aber treues Mitglied des Kreuztaler Kammerchores fand er im Kreuztaler Johannesheim liebevolle Worte zum Geburtstag eben dieses Ensembles, ebenso wohlwollend wie ehrlich: „Aus dem einst stattlichen Kammerchor ist ein Kammerchörchen geworden“, umschrieb er treffend.

Dass der Chor gemeinsam mit seinem Leiter Friedhelm Schick älter geworden ist, beweist, wie eng die chorischen Aktivitäten stets mit dem Engagement des längst pensionierten Musikpädagogen verbunden gewesen sind. Umso erfreulicher, dass sich Friedhelm Schick mit seinem Abschied als Gymnasiallehrer von der Schule vor Jahren noch längst nicht von der musikalischen Bühne verabschiedet hatte. Jetzt ermöglichte eine alte Freundschaft zwischen zwei Musikpädagogen, dass sich der Kreuztaler Kammerchor in der katholischen Kirche St. Johannes Baptist Kreuztal selbst zum 40-jährigen Bestehen gratulierte – mit einer Messe, die der Siegener Schul- und Kirchenmusiker Ludwig Winand extra für den jüngsten Auftritt des Kreuztaler Kammerchores in der Messe der Johannes- kirche komponiert hatte.

Aus pragmatischer Sicht sei das Werk für dreistimmigen Chor und Orgel womöglich ein Beweis dafür, dass „auch im dreistimmig gemischten Chor überzeugende Ergebnisse möglich sind“, so Ludwig Winand selbst. In der Tat: Er hatte für Sopran, Alt, Bariton und Orgel die Missa „Reconciliavit“ (übersetzt „er hat versöhnt“) komponiert, der der Kammerchor klanglich gut gerecht werden konnte.

Der Gestus sowohl strahlender Klangentfaltung („Gloria“) als auch demutsvoller Eindringlichkeit des „Agnus Dei“ wirkte, von der Orgelempore herabgesungen, als geschlossenes Ganzes im Verbund mit der Orgel, an der mit Josef Waggin ein langjähriger Weggefährte des Kreuztaler Kammerchores saß.

Mit ihm und seinem „Chor 73“ Ratingen fand im Jahr 1989 die unvergessliche Ungarn-Konzertfahrt des Kammerchores mit Händels „Salomon“ statt – im Kreuztaler Kammerchor noch die Zeit der großen Oratorien und Operngalas und der sängerstarken Chorbesetzungen, zumal Friedhelm Schick damals viele seiner Gymnasiasten in die Chorevents mit einzubinden verstand.Eine Auswahl an Plakaten und Fotos prangte zur 40-Jahr-Feier des Chores als Erinnerung an jene Ära an den Wänden des Johannesheims. Dort mischte sich ein wenig Melancholie über Vergangenes mit der Dankbarkeit für zahlreiche Begegnungen mit bereichernder Musik und bereichernden Freundschaften.Wie viele es derer heute noch sind, dokumentierte die Feierrunde zwischen Sekt, Kaffee und warmherzigen musikalischen Einlagen von Freunden wie dem Tenorsolisten Claus Bock. Und dass im Kammerchor das letzte Wort noch längst nicht gesungen ist, ist auch klar: Die Einladung anzunehmen, die Winand-Messe in Düsseldorf-Rath erneut aufzuführen, ist jedenfalls beschlossene Sache.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.