Mit unsichtbarer Krankheit leben

Neue Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe gegründet / Treffpunkt: Schwesternheim der Klinik

kafu Kredenbach. »Du siehst blendend aus – du kannst doch gar nicht krank sein!« Wer am Fibromyalgie-Syndrom erkrankt ist, leidet nicht nur unter permanenten Schmerzen am ganzen Körper, sondern häufig auch noch unter den Vorurteilen seines Umfeldes. Sehr hilfreich kann es da für den Erkrankten sein, sich in einer Gruppe mit anderen Betroffenen auszutauschen und sich mit seinen Problemen verstanden zu wissen. Dies ist ab sofort auch in Kredenbach möglich: Am Mittwochabend wurde im Schwesternheim des ev. Krankenhauses eine neue Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe gegründet.

Zur Gruppensprecherin wurde Beate Hoppmann gewählt, ihre Stellvertreterin ist Angelika Feller. Hans-Günter Wroblewski (Vorsitzender des Landesverbandes NRW der Deutschen Fibromyalgie-Vereinigung) gab der neuen Gruppe praktische Tipps und gute Wünsche mit auf den Weg und überreichte einen Scheck vom Landesverband. Außerdem erläuterte er Grundlegendes zur Krankheit.

Fibromyalgie (übersetzt: »Faser-Muskel-Schmerz«) bezeichnet eine chronische Muskelerkrankung, die mit einem Ganzkörperschmerz einhergeht. Die Krankheit, an der laut Statistik 2 bis 5 Prozent der Bevölkerung (überwiegend Frauen) leiden, ist nicht psychisch bedingt, ihre genaue Ursache ist bis heute allerdings ungeklärt. Sie ist besonders heimtückisch: nicht zu sehen, nicht durch normale Analysen oder Röntgenuntersuchungen zu entdecken, nicht durch Medikamente zu bekämpfen. Die Betroffenen leiden unter bis zu 144 Symptomen, scheinen nach außen hin aber gesund zu sein und sehen sich deshalb immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, die Krankheit nur zu simulieren oder sie sich einzubilden.

Sozialer Isolation entgegen wirken

In der Selbsthilfegruppe wollen die Erkrankten nun einmal im Monat über den Umgang mit dem Fibromyalgie-Syndrom reden und sich gegenseitig über potenzielle Methoden zur Schmerzlinderung und Ähnliches informieren. Zusätzlich sind Vorträge von Fachleuten geplant. Wichtig ist es der Gruppe aber auch, der drohenden sozialen Isolation entgegenzuwirken, also gemeinsam aktiv zu werden und Spaß zu haben. »Wir wollen nicht ausschließlich über die Krankheit sprechen, sondern hier auch mal auf andere Gedanken kommen«, sind sich die beiden Gruppensprecherinnen einig. »Man muss sich ja trotz allem die Freude am Leben bewahren.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen