Mitwirkung im Ausschuss: Senioren beraten erst noch

Zunächst tagt Arbeitskreis / Hoppe-Hoffmann Gast im Beirat

nja Kreuztal. Wollen die Mitglieder des Seniorenbeirats die von den Grünen beantragte beratende Funktion in einigen Fachausschüssen des Rates? Darüber wird zunächst im fünf Personen »starken« Arbeitskreis des Beirats und dann in der »Vollversammlung« beraten. Das war gestern zu erfahren, als der Seniorenbeirat sich mit der Thematik auseinandersetzte und dazu auch Grünen-Sprecherin Anke Hoppe-Hoffmann eingeladen hatte.

Wie berichtet, hatten die Grünen im Rat beantragt, dass Vertreter des Ausländer- und des Seniorenbeirats als beratende Mitglieder in einige Ausschüsse bestellt werden sollten. Darüber soll nun der Haupt- und Finanzausschuss abstimmen.

Verwunderung hatte bei Harry Czogalla, er ist Vorsitzender des vor zehn Jahren gegründeten Seniorenbeirats, die Tatsache ausgelöst, dass die Antragsteller nicht zuvor den Dialog mit dem Beirat gesucht hatten. Anke Hoppe-Hoffmann entschuldigte sich gestern dafür und erläuterte, wie es zu dem Missverständnis gekommen sei: So sei sie selbst lange Zeit krank gewesen und habe angenommen, solche Absprachen hätten stattgefunden.

Sie wiederholte auch den Grundgedanken des Antrags: So sollten die Beiratsmitglieder damit ein eigenständiges Rede- und Antragsrecht erhalten. Der Ausländerbeirat befürworte dies und habe auch Mitglieder gefunden, die bereit seien, beratend tätig zu werden.

Werde dem Antrag gefolgt, so Dezernent Horst-Helmut Siebel, müsse die Hauptsatzung geändert werden. Die Alternative: Fraktionen gäben eigene Sitze ab. Davon sei aber nicht auszugehen. Im Ergebnis werde sich für die Beiräte nicht viel ändern: »Ich wüsste kein Anliegen eines der Gremien, das im Ausschuss negativ behandelt worden wäre – es sei denn, es war nicht realisierbar.«

Czogalla und weitere Mitglieder des Seniorenbeirats bestätigten dies. Man sei mit den gewachsenen Strukturen und dem Miteinander zufrieden, so Czogalla. Doch schließe dies nicht aus, dass Verbesserungen möglich wären.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen