Moderner Neubau für Volksbank in Kreuztal

Spatenstich am Ziegeleifeld / Bekenntnis zum Standort

sz Kreuztal. Der Altbau ist gewichen – nun gab die Volksbank Siegerland eG in Kreuztal den Startschuss für den Neubau am Ziegeleifeld. Bürgermeister Rudolf Biermann, Stadtbaurat Eberhard Vogel, Aufsichtsratsvorsitzender Jochen Billich, die Vorstände Norbert Kaufmann und Jens Brinkmann sowie Architekt Karl-Heinz Rothenpieler setzten zusammen den ersten Spatenstich. Der Neubau soll im Oktober 2007 fertig gestellt werden.

»Das Bankgebäude und unser Engagement«, so Vorstandssprecher Kaufmann, »sind ein klares Bekenntnis zur Präsenz in der Region und zum Standort Kreuztal, an dem wir uns als Genossenschaftsbank aktiv an der wirtschaftlichen Förderung in dieser Region beteiligen wollen.« Bürgermeister Biermann lobte die mutige und zukunftsweisende Entscheidung als einen weiteren Schritt zur Stärkung der Innenstadt: »Der von der Volksbank mitgestaltete und positiv begleitete Planungsprozess wird dem Ziegeleifeld eine wichtige Bedeutung im Stadtkern geben.« Der Neubau wird deutlich mehr Beratungsraum aufweisen als bisher, heißt es in einer Pressemitteilung. Insgesamt stehen zehn Beratungsräume inklusive Sitzungszimmer zur Verfügung. Auf zwei Etagen werden ca. 500 qm Fläche geschaffen. »Die Bauweise aus Glas und massiven Wänden erfüllt die Anforderungen an moderne Bank- und Bürogebäude«, steht für Offenheit und Transparenz. Klare Grundrisse erleichtern die Orientierung.

Neben modernen Selbstbedienungsgeräten werden qualifizierte Beratungsdienste für Kunden und Mitglieder der Bank im Mittelpunkt stehen. Das neue Konzept soll die partnerschaftliche Kommunikation zwischen Kunden und Mitarbeitern vertiefen. »Das Ziel der Volksbank ist es, den Kundenservice zeitgemäß auszubauen und mehr Zeit für individuelle Beratung und Betreuung zu gewinnen.«

Darüber hinaus achtete der Vorstand bei der Planung darauf, dass Nachhaltigkeit und Umweltschutz im alltäglichen Betrieb des Gebäudes berücksichtigt wurden. So ist u.a. eine Begrünung für das Flachdach vorgesehen. Die Wärme- und Kühlenergie wird mittels Erdwärme erzeugt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.