Musikalische Impressionen

Bühne frei für die Kreuztaler Musikschüler! Mädchen und Jungen stellten sich jetzt im Rahmen eines Kaffeekonzerts vor. Foto: Musikschule
  • Bühne frei für die Kreuztaler Musikschüler! Mädchen und Jungen stellten sich jetzt im Rahmen eines Kaffeekonzerts vor. Foto: Musikschule
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Kreuztal. Beim ersten Kaffeekonzert der Musikschule Kreuztal in der Weißen Villa gaben rund 30 Musikschüler vor großem Publikum einen Einblick in ihre Arbeit. Nach einer kurzen Begrüßung durch Musikschulleiter Ralf Stiebig wurde das Programm von Jonas Möller mit zwei Stücken für Klavier von Robert Schumann feierlich eröffnet. Den ersten Höhepunkt setzte die erst elfjährige Lina Sophie Giebeler, die zwei Charakterstücke von Robert Pracht auf der Violine absolut souverän und sehr musikalisch interpretierte.

Mersede Kosari zog mit ihrem Keyboard nur wenige Augenblicke später die Zuhörer mit „My Heart Will Go On“ von James Horner in ihren Bann. Während die Bühne für den Auftritt der Streicherklasse des Stift-Keppel-Gymnasiums vorbereitet wurde, hatten die Zuhörer Gelegenheit, sich erneut mit Kaffee und Kaltgetränken zu versorgen. Was danach auf der Bühne zu hören war, versetzte die Zuhörer in großes Staunen. Die Kinder der Streicherklasse, die seit neun Monaten im Gruppenunterricht von Eva Kocinz und Izabella Kaczmarek unterrichtet werden, starteten ihren Auftritt, der von großer Spielfreude geprägt war. Unterstützt wurden sie von Ralf Stiebig am Klavier.

Danach ging es kammermusikalisch mit einem Duett für zwei Querflöten von Johann Sebastian Bach weiter. Rica Weiss spielte mit ihrer Lehrerin Tabea Goerke sehr einfühlsam und ausdrucksstark. Nicht weniger perfekt gelang der sich anschließende Auftritt von Pia Schmidt, die ebenfalls ein Duett mit Tabea Goerke zum Besten gab.

Julia Dellori und Nina Schönhals, die vor zwei Jahren mit Violinunterricht in der Streicherklasse am Stift Keppel begonnen haben, gaben danach eine kleine Kostprobe ihres Könnens mit zwei Duetten für Violine von Schèdeville und Hummel. Jonas Möller, der zu Beginn des Programms schon einmal am Klavier zu hören war, zeigte mit „Of Broken Dreams“ von Green Day, dass er auch mit der E-Gitarre umgehen kann. Anna Wagener brillierte gemeinsam mit ihrer Lehrerin Tatjana Gabriel bei ihrer Interpretation eines kubanischen Tanzes von Villa-Lobos. Ein würdiger Abschluss des Konzertes gelang Valentina Nowack am Klavier mit ihrem sehr gefühlvollen Vortrag eines Walzers von Doga.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.