Neue Geräte für mehr Sicherheit

Sparkasse spendete Feuerwehr 5000 e / Noch immer Bedarf

js Kreuztal. »Der Bedarf an Geräten ist nach wie vor vorhanden.« Reiner Tiepelmann weiß um die Sorgen der Kreuztaler Feuerwehr, kennt aber als Kämmerer auch die Finanzsituation seiner Stadt wie kein anderer. Gerade angesichts der Haushaltslage sei es besonders erfreulich, dass sich auch private Unternehmen dafür einsetzten, dass die Grundausstattung der Floriansjünger gewährleistet sei.

Die Sparkasse Kreuztal hatte in die Taschen ihrer Spendierhose gegriffen und dem Kreuztaler Löschzug einen Stromerzeuger und zwei Zwei-Meter-Band-Funkgeräte im Gesamtwert von rund 5000 e finanziert. Gestern war offizielle Übergabe und die erste Inbetriebnahme der kostbaren Apparatur, die den Wehrleuten ab sofort wertvolle Dienste leisten wird. »Möge es nie zum Einsatz kommen«, lautete der fromme Wunsch des Stadtbrandmeisters Friedrich Hahn. »Ich kann aber versichern, dass das Aggregat – leider – oft zum Einsatz kommen wird.«

Der kompakte Stromerzeuger ist ab sofort im Löschfahrzeug 16 der Freiwilligen Feuerwehr untergebracht und wird Trennjäger, Scherenspreizer und Lichtanlagen mit dem nötigen »Saft« versorgen. Das Vorgängermodell ist seit dem vergangenen Jahr defekt, hatte aber bereits einige Jahrzehnte gute Dienste geleistet. Löschzugführer Bernd Dreute: »Das alte Gerät war Baujahr 1960.« Ersatzteile seien daher nur noch schwer zu beschaffen gewesen.

Wie dringend die Neubeschaffung erforderlich war, erläuterte Bernd Dreute anhand aktueller Zahlen, die das Aufgabengebiet der Feuerwehr verdeutlichen: »Bei 80 Prozent unserer Einsätze geben wir technische Hilfestellung – etwa bei Verkehrsunfällen.« Nur bei 20 Prozent der Ernstfälle handele es sich letztendlich um Brände.

Sparkassen-Marketingleiter Wolfram Reinders freute sich über den großen Nutzwert der Anschaffung und hob die Bedeutung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte hervor: »Was wäre unsere Stadt ohne diejenigen, die sich um unsere Sicherheit sorgen?« Doch auch das größte Engagement der Feuerwehrmänner könne nur durch finanzielle Mittel für die technische Unterstützung greifen. »Wir hoffen, dass wir mit unserer Spende nicht die einzigen sind.« Das ersehnt sich auch Kämmerer Tiepelmann: »Noch fehlen etwa 20 Geräte«, fügte er hinzu. »Ich hoffe, dass diese Spende auch andere motiviert.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen