39. Kreuztaler Weindorf
Nicht nur edle, sondern auch störende Tropfen

Weindorf mit edlen und störenden Tropfen: Die Musiker – hier Blasorchester Stadt Kreuztal – konnten dank der Überdachung auch bei Regen spielen.
  • Weindorf mit edlen und störenden Tropfen: Die Musiker – hier Blasorchester Stadt Kreuztal – konnten dank der Überdachung auch bei Regen spielen.
  • Foto: Björn Hadem
  • hochgeladen von Björn Hadem

bjö Kreuztal. „Nach Kreuztal zu kommen, ist wie Urlaub.“ Der Satz, den ein Winzer einmal Wolfgang Narjes entgegenbrachte, steht für den Präsidenten des Siegerländer Weinkonvents symbolisch für den Charakter des „Kreuztaler Weindorfs“, dessen 39. Auflage angesichts zweier regenreicher Tage eine gemischte Besucherbilanz zu verzeichnen hat. „In Summe waren trotzdem noch alle zufrieden“, umschrieb Narjes den Publikumszuspruch, der sich in den regenreichen Stunden des vergangenen Wochenendes in Grenzen hielt, während vor allem der Eröffnungsabend bei lauen Spätsommertemperaturen für Gewimmel in Kreuztals Innenstadt sorgte.

Narjes: "Ein harmonisches Fest"

An elf Weinständen präsentierte sich ein qualitativ hochwertiger Querschnitt durch die deutschen Weinanbaugebiete. Auch der Siegerländer Weinkonvent vermeldete „viele gute Weine und interessante Gespräche“ auf dem Weinfest, zu dessen Dorfcharakter passt, dass sich die Winzer während der drei Tage gegenseitig zu besuchen und miteinander ins Gespräch zu kommen pflegen – „ein sehr harmonisches Fest“, wie Narjes auch diesmal zufrieden feststellte.

Ob bei zukünftigen Weinfesten kleine Partyzelte vorgehalten werden sollten, um noch mehr überdachte Besucherplätze zu schaffen, sei zu überlegen, so Narjes. Auf jeden Fall im Trockenen waren die Musikerinnen und Musiker, die über drei Tage ein kulturelles Rahmenprogramm unter dem Glasdach des Einkaufszentrums sowie auf der Bühne auf dem Roten Platz boten.

Gottesdienst nicht unter freiem Himmel

Der Open-air-Gottesdienst der Kreuztaler Christen fiel als solcher zwar den kühlen Herbsttemperaturen zum Opfer, bescherte aber als „Indoor-Version“ der Kreuzkirche nebenan am Sonntagvormittag ein volles Hau

Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.