SZ

Reckhammer-Auenweg
Radelnd Geschichte lernen

Radelnd Einblicke  in die Heimatgeschichte gewinnen:  das ist  ein Ziel der neuen Beschilderung.
3Bilder
  • Radelnd Einblicke in die Heimatgeschichte gewinnen: das ist ein Ziel der neuen Beschilderung.
  • Foto: Anja Bieler-Barth
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

nja Littfeld/Krombach. Wer durch die heimische Region radelt oder wandert, lernt unterwegs nicht nur die Natur kennen. Hin und wieder säumen auch Hinweise auf die Siegerländer Geschichte den Pfad. Neuestes Beispiel ist der beliebte Drahtesel-Fußweg, der die beiden Kreuztaler Ortschaften Littfeld und Krombach fern der Hauptstraßen verbindet. Er ist nun nicht mehr namenlos: Mit dem Titel „Reckhammer-Auenweg“ zollt der Heimatverein Littfeld-Burgholdinghausen zum einen seinem Verlauf durch Wiesen und vorbei am Ufergebüsch Tribut, zum anderen der Tatsache, dass in diesem Bereich einst ein Reckhammer stand. Davon zeugt nun auch eine ansprechend gestaltete Informationstafel, die enthüllt wurde.

nja Littfeld/Krombach. Wer durch die heimische Region radelt oder wandert, lernt unterwegs nicht nur die Natur kennen. Hin und wieder säumen auch Hinweise auf die Siegerländer Geschichte den Pfad. Neuestes Beispiel ist der beliebte Drahtesel-Fußweg, der die beiden Kreuztaler Ortschaften Littfeld und Krombach fern der Hauptstraßen verbindet. Er ist nun nicht mehr namenlos: Mit dem Titel „Reckhammer-Auenweg“ zollt der Heimatverein Littfeld-Burgholdinghausen zum einen seinem Verlauf durch Wiesen und vorbei am Ufergebüsch Tribut, zum anderen der Tatsache, dass in diesem Bereich einst ein Reckhammer stand. Davon zeugt nun auch eine ansprechend gestaltete Informationstafel, die enthüllt wurde.

Schmiedehammer zur Herstellung von Flacheisen

Zwischen dem Littfelder „Schloos“ und der Krombacher Littfebrücke nämlich liegt eine für Littfeld historisch wichtige Stelle: Dort erbaute anno 1771 der Littfelder Lehrer und Oberbergmeister Johann Heinrich Jung, Patenonkel Jung Stillings, einen Reckhammer, also einen mit Wasserkraft angetriebenen Schmiedehammer zur Herstellung von Flacheisen. „Das Roheisen, das in Form von Lubben aus dem Schmelzofen kam, hatte noch einen sehr hohen Kohlenstoffgehalt und wurde unter dem Reckhammer zu weiter nutzbarem Eisen verarbeitet“, klärte Bruno Steuber auf. Produkte waren z. B. Flach- und Vierkanteisen, „die als Siegerländer Produkte die ,ganze’ Welt eroberten. Diese spezialisierten Schmieden reckten als das Eisen, und die Schmiede wurden deshalb Iserecker genannt“. Der Littfelder Reckhammer wurde bis nach dem 2. Weltkrieg betrieben.

Alleinstellungsmerkmal für den Weg

Die Littfelder sind Netzwerker, und so holten sie sich zur Verwirklichung einer inhaltlich verständlichen und optisch gelungenen Stele weitere Experten ins Team: Katrin Stein aus Ferndorf entwarf z. B. die Tafel. Für die Halterung u. a. in Gestalt von Wagenring und Flacheisen zeichneten Martin Fick und Björn Klug verantwortlich. Hergestellt wurde das Ganze zum großen Teil in der restaurierten Littfelder Schmiede. Die Stadtsparkasse Siegen sicherte die Finanzierung. „Durch Namensgebung und Infotafeln haben wir dem Weg ein Alleinstellungsmerkmal gegeben“, freute sich Martin Fick. Oder, um es mit Bruno Steuber zu sagen: „Lettfe häd wat.“

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen