SZ

Kreistag fordert Beachtung der Bürgerinitiativen
Resolution zur Amprion-Trasse

Bürger, Kommunen und Politik fordern den Verzicht auf ein neues Umspannwerk bei Junkernhees und die Änderung des Trassenverlaufs, nämlich durch den Wald um Meiswinkel und um das Heestal herum.
  • Bürger, Kommunen und Politik fordern den Verzicht auf ein neues Umspannwerk bei Junkernhees und die Änderung des Trassenverlaufs, nämlich durch den Wald um Meiswinkel und um das Heestal herum.
  • Foto: nja (Archiv)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

ch Meiswinkel/Kreuztal/Dortmund. Die Politik macht Druck in Sachen Amprion-Trasse: Die Vorschläge der beiden Bürgerinitiativen in Meiswinkel und Junkernhees sowie die Eingaben der zwei Städte Siegen und Kreuztal zu der geplanten Höchstspannungsleitung durch das Siegerland sollen gefälligst „berücksichtigt” werden. Diese Forderung hat der Siegen-Wittgensteiner Kreistag am vergangenen Freitag schwarz auf weiß in eine Resolution geschrieben.
Initiativen möchten Trassenverlauf ändernBeim sogenannten Planfeststellungsverfahren sollen sich sowohl die zuständige Behörde – die Bezirksregierung in Arnsberg – wie auch der Netzbetreiber Amprion mit den Alternativvorschlägen aus der Region auseinandersetzen.

ch Meiswinkel/Kreuztal/Dortmund. Die Politik macht Druck in Sachen Amprion-Trasse: Die Vorschläge der beiden Bürgerinitiativen in Meiswinkel und Junkernhees sowie die Eingaben der zwei Städte Siegen und Kreuztal zu der geplanten Höchstspannungsleitung durch das Siegerland sollen gefälligst „berücksichtigt” werden. Diese Forderung hat der Siegen-Wittgensteiner Kreistag am vergangenen Freitag schwarz auf weiß in eine Resolution geschrieben.

Initiativen möchten Trassenverlauf ändern

Beim sogenannten Planfeststellungsverfahren sollen sich sowohl die zuständige Behörde – die Bezirksregierung in Arnsberg – wie auch der Netzbetreiber Amprion mit den Alternativvorschlägen aus der Region auseinandersetzen. Bürger, Kommunen und Politik fordern den Verzicht auf ein neues Umspannwerk bei Junkernhees und die Änderung des Trassenverlaufs, nämlich durch den Wald um Meiswinkel und um das Heestal herum.

Amprion will an Plänen festhalten

Bislang sah es so aus, als habe Amprion die Anregungen zum umstrittenen Verlauf der Trasse durchaus ernst genommen. Vor Kurzem hat das Dortmunder Unternehmen allerdings erklärt, an der ursprünglich geplanten Führung der Leitung festhalten zu wollen. Da schrillten in der Region erneut alle Alarmglocken; die Stadt Kreuztal hat sich vorbereitet, juristisch gegen die Amprion-Pläne vorzugehen.

Kreuztal richtet sich auf Klage ein

Mit der Resolution setze man nun „ein starkes Zeichen” und demonstriere zugleich, „dass die Region sich einig” ist, so Anke Hoppe-Hoffmann von den Grünen, die die Resolution in den Kreistag eingebracht hatten. Wie Hans-Günter Bertelmann (UWG) forderte sie Planer und Planungsbehörden dazu auf, „die Trasse so wenig belastend wie möglich zu gestalten”. Andere Kreistagsmitglieder, z. B. Ullrich Georgi von den Linken, äußerten vor den in der Kreistagssitzung erschienen Vertretern der Bürgerinitiativen ihren Unmut darüber, dass Amprion sich der öffentlichen Diskussion schlicht und einfach „verweigert”.

Öffentlichkeit wird erneut beteiligt

Ob und wann die Aspekte, die auch von der Kreisverwaltung moniert und vorgeschlagen wurden – Verlegung der Trasse, Einbindung von Erdkabeln, das Checken, ob die bestehende Umspannungsanlage in Altenkleusheim genutzt werden kann – tatsächlich überprüft werden, bleibt abzuwarten. Immerhin: Es bleibt noch ein wenig Zeit, bis die endgültige Entscheidung zum Verlauf der Leitung von Kruckel nach Dauersberg fällt. Weil Amprion sich in der Zwischenzeit für einen neuen Typ von Masten entschieden hat, muss in dem laufenden Verfahren die Öffentlichkeitsbeteiligung teilweise neu gestartet werden.

Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen