Rote Laterne brennt in Ferndorf

Moritz Barkow (Archivbild). - Foto: schau

geo - Der TuS Ferndorf steckt tief im Abstiegsstrudel der 2. Handball-Bundesliga und muss zudem weiter auf einen Heimsieg warten. Auch gegen den SC DHfK Leipzig gab es eine letztlich völlig verdiente Niederlage. Zwischenzeitlich lag der TuS sogar mit sechs Toren in Rückstand. Durch den gleichzeitigen Heimsieg des SV Henstedt-Ulzburg brennt nun die Roite Latern wieder im Siegerland.

In der 2. Halbzeit kamen die Ferndorf mit großem Kampfgeist zweimal bis auf einen Treffer heran, doch in den entscheidenden Spielsituationen versagten den Spielern wieder die Nerven. Simon Breuer war mit acht Treffern erfolgreichster Werfer. Erneut musste der TuS aber eine erschreckende Siebenmeter-Schäche konstatieren. Sowohl Breuer als auch Aust und lange verwarfen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.