Sporttasche sorgte für Evakuierung

EIne verdächtige Tasche sorgte am Donnerstagmorgen für Aufregung in Kreuztal. Foto: kaio

db - Über hundert Mitarbeiter des Kreuztaler Rathauses sind am Donnerstagmorgen von der Polizei evakuiert worden. Gegen 6.45 Uhr war nach Angaben der Polizei im Bürgerbüro eine Tasche entdeckt worden, die nach Aussage von Polizei-Pressesprecher Georg Baum "Sprengstoff-verdächtig sein könnte". Ein entsprechender Experte aus Düsseldorf wurde angefordert - und konnte schnell Entwarnung geben: Statt einer Bombe befand sich in der Sporttasche lediglich Wäsche. Die Sperrung des Rathauses wurde um 10.30 Uhr aufgehoben.

Kofferfunde häufen sich

Erst vor einer Woche hatte ein Koffer in Siegen für einen ähnlichen Polizeieinsatz gesorgt. Eine Komplettsperrung des Parkhauses an der Heeserstraße, plus Sperrung der Zufahrtsstraße und jede Menge Polizei sorgten in der Unterstadt für großes Interesse bei der Bevölkerung. Ein Mitarbeiter des Parkhauses hatte zwischen zwei geparkten Wagen im Erdgeschoss einen metallenen Koffer gesehen. Sprengstoff enthielt dieser jedoch ebenfalls nicht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.