Stufen in der Stadthalle entpuppen sich als »Stolperstein«

Rollstuhlfahrer stürzte / Klage gegen die Stadt

nja Kreuztal. Die nicht gerade in Auge springenden Stufen in der Kreuztaler Stadthalle stellten eine Gefährdung dar, es komme ab und an zu Unfällen, sprich Stürzen. Darauf wies Jürgen E. Arndt (BGK) am Donnerstag im Haupt- und Finanzausschuss hin und fragte, was die Stadt dagegen unternehmen könne. Jüngst erst sei ein Rollstuhlfahrer gestürzt und habe sich schwer verletzt. Laut Hauptamtsleiter Heinrich Afflerbach war der Rollstuhlfahrer mit einer Schmerzensgeldforderung an die Stadt herangetreten; die Versicherung habe diese Zahlung aber abgelehnt, da die Kommune gegen keine Vorschriften verstoßen habe: Sie treffe keine haftungsrechtliche Schuld. Nun sei die Stadt beim Landgericht verklagt worden.

Stadtbaurat Eberhard Vogel berichtete, dass es für die Abstufungen in der Stadthalle keine baurechtlichen Vorschriften gebe. Man könne sie aber z.B. entfernen oder Geländer errichten. »Man sieht die Stufen nicht immer«, bestätigte Vogel. »Im Moment sehe ich keine dauerhaft befriedigende Lösung.«

Beleuchtung wird verbessert

Meist ereigneten sich die Unfälle bei einer Bankett-Bestuhlung der Halle, wusste Kulturamtsleiter Michael Townsend. Man sei schon dazu übergegangen, vor den Stufen Warnschilder aufzustellen. Diese müssten aber während der Veranstaltungen wieder entfernt werden, da sie Zuschauern die Sicht versperrten. Man werde die Stufenbeleuchtung verbessern, an den Rampen für Rollstuhlfahrer Geländer montieren. Darüber hinaus sei denkbar, bei Veranstaltungen mit Bankettbestuhlung vor den jeweiligen Stufen jenseits der Gänge Bodenhülsen mit Steckgittern zu montieren.

Bürgermeister Rudolf Biermann berichtete, bei einem Chorkonzert habe der Veranstalter jüngst Ordner angestellt, die nach dem Rechten sähen. Dies könne den Vereinen zusätzlich empfohlen werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen