Tag des Abschieds beim TuS Ferndorf

sz - Tag des Abschieds von den Spielern Marijan Basic und Davorin Prskalo, die keinen neuen Vertrag für die kommende Saison in der 3. Liga erhalten werden. Tag des Abschieds auch von Meistertrainer Caslav Dincic, der aber aufgrund seiner Erkrankung nicht in der Halle sein wird. Und Tag des Abschieds natürlich auch von der 2. Handball-Bundesliga, die der Aufsteiger TuS Ferndorf nach 37 Spielen (davon 36 gewerteten) als Tabellenletzter mit dem Punktverhältnis von derzeit 16:54 Zählern um ca. 21:10 Uhr verlassen wird.

Party nach dem Spiel

Dagegen kann der TV Hüttenberg, momentan auch ?nur? Rangzehnter? noch
in den einstelligen Tabellenbereich vorstoßen. Mit anreisen wird der
frühere Ferndorfer Rückraumspieler Jonas Faulenbach, der aber aufgrund
einer Sehnenverletzung an der Hand die Saison bereits beenden musste.

Ob sich Faulenbach, dem in Hüttenberg eine sehr gute Leistung (bis zur
Verletzung 28 Saisonspiele) attestiert wird, nachher noch ?unters Volk?
mischt, bleibt abzuwarten - jedenfalls findet als Verlängerung des
Abends die traditionelle Saison-Abschlussfeier der Ferndorfer in der
nahen Stadthalle mit Tanz und Musik statt. Zum Einlass dazu berechtigt
wie immer die gültige Eintritts- bzw. Dauerkarte des heutigen Spiels.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen