TuS Ferndorf mit der stärksten Offensive

Halbzeit-Bilanz der Handball-Oberliga Westfalen / Mini-Niederlagen machen Unterschied

sz Ferndorf. Muss sich der TuS Ferndorf – auch in diesem Jahr als Meisterschaftsfavorit der Handball-Oberliga bezeichnet – erneut mit der Vizemeisterschaft begnügen? Diese bange Frage stellen sich die zahlreichen Ferndorfer Fans angesichts der drei Punkte Vorsprung, mit denen der ASV Hamm die Halbzeittabelle anführt. Zwar weist die Truppe um den norwegischen Spielertrainer Amund Toft eine bislang makellose Heimbilanz (fünf Siege) auf, konnte sich auch in der Fremde fünf Mal, darunter deutlich mit 30:24 beim Rangdritten VfL Mennighüffen, durchsetzen, doch die beiden hauchdünnen 27:28-Niederlagen in Gladbeck und beim Hauptkonkurrenten aus Hamm genügten, um wieder einmal in die Verfolgerrolle zu schlüpfen.

Beste Tordifferenz, mit 359 Treffern die stärkste Offensive, dazu erneut mit Abstand Zuschauerkrösus: Diese Eckdaten können sich im westfälischen Handball durchaus sehen lassen und wecken Hoffnungen, das Ruder in der heute Abend (gegen HSG Nordhemmern/Mindenerwald, 19.30 Uhr) beginnenden zweiten Serie herumreißen zu können.

Allemal wird ein langer Atem notwendig sein, denn bei der Konstanz der Konkurrenz spricht einiges dafür, dass erst die beiden letzten Heimspiele gegen den direkten Tabellennachbarn die Entscheidung bringen werden. Für die spielerische Klasse des TuS spricht, dass ausgerechnet der lange Kreisläufer Marc Stenske mit 68 Treffern erfolgreichster Schütze der Hinrunde war, gefolgt von Rückraum-Youngster Michael Feldmann (56) und Routinier Alexej Orlov (55). Zu den Stützen des Teams gehörten auch Dirk Pfaffenbach (40), Strafwurf-Spezialist Gunther Kotschmar (38/24), Nils Hambloch (36) und der seine Einsatzzeiten bewusst niedrig haltende Amund Toft (34/6).

Heimtabelle der Oberliga-Hinrunde:

1. ASV Hamm7 7 0 0 209:181 14:0 2. VfL Mennighüffen7 5 1 1 202:172 11:3 3. TuS Ferndorf5 5 0 0 160:126 10:0 4. HSG Schalksmühle6 5 0 1 151:133 10:2 5. HSE Hamm6 4 1 1 151:142 9:3 6. VfL Gladbeck7 4 1 2 181:178 9:5 7. TuS Linscheid/Heedfeld6 4 0 2 167:156 8:4 8. HCE Bad Oeynhausen5 3 1 1 145:136 7:3 9. SG HC Dortmund Süd6 3 1 2 157:152 7:5 10. TSG Herdecke6 3 0 3 162:163 6:6 11. HSG Nordhemmern/M.5 1 1 3 147:151 3:7 12. TV Schwitten5 1 0 4 119:128 2:8 13. SG Halver-Oeckingh.

7 1 0 6 143:183 2:12

Auswärtstabelle der Oberliga-Hinrunde:

1. TuS Ferndorf7 5 0 2 199:167 10:4 2. ASV Hamm5 4 1 0 137:105 9:1 3. VfL Mennighüffen5 4 0 1 146:124 8:2 4. HSG Schalksmühle6 3 2 1 173:165 8:4 5. VfL Gladbeck5 3 1 1 140:134 7:3 6. TSG Herdecke6 2 0 4 159:173 4:8 7. HSG Nordhemmern/M.7 2 0 5 187:194 4:10 8. HSE Hamm6 1 1 4 148:165 3:9 9. TuS Linscheid/Heedfeld6 1 0 5 147:164 2:10 10. TV Schwitten7 1 0 6 148:180 2:12 11. HCE Bad Oeynhausen7 0 1 6 189:215 1:13 12. SG Halver-Oeckingh.5 0 0 5 99:133 0:10 13. SG HC Dortmund Süd

6 0 0 6 129:175 0:12

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen