Bei Schulbussen nachgebessert
Unmut über „Baustellen-Fahrplan“

nja Kreuztal. Der neue, sogenannte „Baustellen-Fahrplan“ der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) trifft bei der Stadt Kreuztal auf Unverständnis. Wolfgang Otto (SPD) fragte am Donnerstag im Haupt- und Finanzausschuss nach Möglichkeiten der Kommune, einzugreifen, um die „unverhältnismäßigen Änderungen“ aufzuheben. Es gebe Bürgerproteste, und er wünsche eine sachliche Diskussion und Mitwirkung. Ein wichtiger Teil von Kreuztal sei nun vom ÖPNV abgehängt, Intervalle seien von 20 auf 30 und nun auf 60 Minuten verlängert worden: Die Betroffenen im Littfetal seien „mehr als ungehalten“. Die Baustellen-Begründung sei Quatsch.

"Bis zu 69 Minuten Wartezeit völlig unangemessen"

Er könne den Unmut nachvollziehen, betonte Bürgermeister Walter Kiß und rief das Prozedere der Antagstellung der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd bei der Bezirksregierung in Erinnerung (die SZ berichtete). Arnsberg habe Kreuztal informiert und um eine Stellungnahme gebeten: „Die haben wir auch abgegeben.“ Im Schulbusverkehr, so Kiß, habe es laut neuem Plan zum Teil bis zu 69 Minuten Wartezeit gegeben: „Das ist völlig unangemessen für Schüler.“ Dies habe die Verwaltung dezidiert moniert. Das Ergebnis: Zu den Schulendzeiten würden zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt. „Aber: Diese Änderung ist nicht im allgemeinen Fahrplan aufgeführt“, monierte Kiß. Zumindest aber habe die Intervention das Schulbusproblem weitestgehend gelöst. Der Bürgermeister rieb sich ebenfalls an dem Begriff „Baustellen-Fahrplan“. Die Verkehrsumleitung über die Eichener Straße (Stichwort: Brücknerneuerung auf der Hagener Straße nahe Thyssen-Krupp) funktioniere recht gut: „Wir hatten uns das schlimmer vorgestellt. Zwischen Geisweid und Littfeld müsste der Verkehr eigentlich rollen.“ Die Bezirksregierung habe dem Antrag der VWS zugestimmt: „Am Rest können wir aktuell nichts mehr tun. Eventuell gibt die vom Landrat initiierte Umfrage zum ÖPNV ja neue Hinweise.“

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen