Vom Hohlweg zur Schnellstraße

»Verkehrstradition«:

Kreuztaler FDP sah sich auf der Krombacher Höhe um

sz Krombach. Um sich über den Weiterbau der HTS auf der Krombacher Höhe und den in diesem Zusammenhang bei einer archäologischen Ausgrabung freigelegten Teil der »Siegener Hecke« zu informieren, lud der FDP-Stadtverband Kreuztal kürzlich zu einer Wanderung ein.

Zunächst gab Kreuztals Stadtbaurat Eberhard Vogel den rund 35 Anwesenden anhand einiger Pläne eine ausführliche Erläuterung über die geplanten Baumaßnahmen, heißt es in einer Pressemitteilung. Anschließend traf sich die Gruppe mit Dr. Michael Baales und Anna Helena Schubert von der Außenstelle Olpe des Westfälischen Museums für Archäologie/Amt für Bodendenkmalpflege (WMfA) an der Grabungsstelle. Anlass der Grabung: Der Zubringer zur HTS kreuzt diese »Hecke«; so geht ein Teil dieser Anlage verloren. Ein vom WMfA angelegter Profilschnitt gab Dank der sachkundigen Hinweise der beiden Archäologen detailliert Auskunft über die Bauweise der damaligen Grenzbefestigung, die nicht das einzige Zeugnis der Vergangenheit an dieser Stelle ist.

Deutliche Spuren sind zu finden von wichtigen Straßenverbindungen früherer Epochen: Hohlwege aus der Frühzeit und eine gepflasterte Straße aus napoleonischer Zeit, die das Siegerland mit seinen Nachbarn aus der kurkölnischen Region verbanden. »So ist der Weiterbau der HTS als Fortsetzung der Verkehrstradition auf der Krombacher Höhe zu sehen«, finden die Liberalen. »Vom Hohlweg zur Schnellstraße.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen