SZ-Plus

Population gewachsen - "Bekämpfung erfolgreich"
„Von Rattenplage keine Rede“

Offenbar aufgrund der trockenen Sommer ist die Rattenpopulation gewachsen; von einem Rattenproblem oder gar einer Plage könne indes keine Rede sein, heißt es aus dem Rathaus – samt Hinweisen zur richtigen Müllentsorgung.
  • Offenbar aufgrund der trockenen Sommer ist die Rattenpopulation gewachsen; von einem Rattenproblem oder gar einer Plage könne indes keine Rede sein, heißt es aus dem Rathaus – samt Hinweisen zur richtigen Müllentsorgung.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

nja Kreuztal. Nicht zum ersten Mal in diesem Jahr erreichten die SZ-Redaktion nun Hinweise auf Rattensichtungen in Kreuztal. Ging es im Januar um das Umfeld des Busbahnhofs und ein benachbartes Geschäftszentrum, so wurde jüngst berichtet, in Dreslers Park seien mehrfach die wenig possierlichen Tiere gesehen worden. Selbst auf Balkonen im dortigen Umfeld hätten sie, salopp formuliert, herumgeturnt. Und auch beim Feuerwehrgerätehaus scheute eine Ratte in dieser Woche nicht das Licht der Öffentlichkeit...
Trockene Sommer 2018 und 2019Weiß die Verwaltung darüber Bescheid?

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.