Wahrer Krimi zum Auftakt

Stechschuss musste entscheiden:

Schützen-Westfalenliga: SV Littfeld mit ausgeglichener Bilanz

debe Littfeld. Nach dem 1. Wettkampftag der Luftgewehr-Westfalenliga weist der SV Littfeld eine ausgeglichene Bilanz mit einem Sieg und einer Niederlage auf. Die Nordsiegerländer mussten sich zum Auftakt in einem Krimi der SG Hamm 3. geschlagen geben, nachdem im ersten Duell der SV Lennetal bezwungen wurde.

Das aus Stefanie Gernand, Katrin Lange, Sandra Steinicke, Ilka Frank und Alexander Junk – dem Hahn im Korb – bestehende Schützen-Team erwischte einen glänzenden Start in die bis Februar dauernde neue Saison. Die Gäste aus Lennetal wurde in einem spannenden Match mit 3:2 in die Schranken gewiesen.

Für noch mehr Spannung sorgte das zweite Aufeinandertreffen, bei dem die Littfelder auf die 3. Mannschaft der SG Hamm trafen. Zunächst kämpfte Sandra Steinicke nach Gleichstand bei den ersten 30 Schuss in der letzten 10er Serie um jeden Schuss und bewies Nervenstärke: mit nur einem Ring Vorsprung besiegte sie ihren Gegner Andreas Vogel.

Nun musste ein Stechschuss zwischen Ilka Frank (Littfeld) und Marcel Forwick (Hamm) wegen Ringgleichheit die Entscheidung bringen. Hier zog die erst 14 Jahre alte Ilka den Kürzeren, da sie eine »Neun« schoss, während ihr Kontrahent eine »Zehn« aufweisen konnte.

Zwölf Mannschaften schießen an sechs Spieltagen einen Teilnehmer an der Aufstiegsrunde und drei direkte Absteiger aus. Der Tabellenviertletzte muss zudem in die Relegation. Für den SV Littfeld geht es laut Stefanie Gernand, die auch Pressewartin ist, um einen gesicherten Mittelfeldplatz. »Wir haben eine junge Mannschaft, der Aufstieg ist daher für uns kein Thema«, sagte Gernand im SZ-Gespräch.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen